Eine Baustelle hinter einem Bauzaun.
+
Hier an der Dorstener Straße hat früher der Saalbau gestanden.

Interessengemeinschaft entstanden

Ärger am ehemaligen Saalbaugelände: Anwohner wehren sich gegen geplante Wohnbebauung

  • Ralf Wiethaup
    vonRalf Wiethaup
    schließen

Die Planungen für die Wohn-Bebauung am ehemaligen Saalbaugelände in Recklinghausen-West befinden sich derzeit im Stadium der Offenlegung. Doch nun regt sich Widerstand.

Zur Erinnerung: Das gesamte Saalbaugelände ist zweigeteilt. Auf dem östlichen Teil sollen in einem Gebäude rund 35 Wohnungen für die Altersgruppe 65+ entstehen. Der Bauantrag ist bereits gestellt. Auf dem westlichen Bereich, wo früher der eigentliche Saalbau gestanden hat, sollen drei Gebäude mit insgesamt 63 Wohnungen à 60 bis 110 Quadratmeter entstehen.

Neue Interessengemeinschaft im Westviertel gegründet

Doch dafür bedarf es zunächst noch einer Änderung des Bebauungsplans, die man eigentlich für den Herbst erwartet hat. Derzeit befinden sich die Planungen im Stadium der Offenlegung – und jetzt regt sich Widerstand. In dem Zuge hat sich mit der IG Saalbaugelände eine neue Interessengemeinschaft von Anwohnern zusammengeschlossen, die gegenüber des ehemaligen Saalbaus wohnen. Die Anwohner wollen die Änderung für das Gelände, auf dem der Saalbau stand, verhindern.

Schon länger geht bei Anwohnern der Cäcilienhöhe in Recklinghausen die Sorge um, dass mit der geplanten Bebauung des alten Saalbau-Parkplatzes der Grünstreifen hinter ihren Grundstücken verschwinden und der dortige Hang abrutschen könnte. Kürzlich haben anonyme Anwohner um den Erhalt eines Grünstreifens auf dem Gelände gekämpft und Flugblätter verteilt.

Frisch- und Kaltluftschneise würden am ehemaligen Saalbau-Gelände zerstört

Verwaltungsrechtler Dr. Wolfgang Wesener betraut die Wahrung der Interessen der Gruppe. Er erklärte wortreich, warum eine Änderung des Bebauungsplans nicht hinzunehmen sei. Die Bedenken beziehen im Wesentlichen auf die Zerstörung der „Frisch- und Kaltluftschneise“ durch die angedachte Blockbebauung und die großflächige Versiegelung des Bodens.

Die IG lädt am Donnerstag, 10. September, um 18 Uhr einige städtische Entscheidungsträger ins Kolpinghaus ein, um diesen ihr Anliegen vorzutragen. Einen ausführlicheren Bericht lesen Sie in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Coronazahlen steigen: 41 Recklinghäuser aktuell infiziert - viele Schüler in Quarantäne
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Mülldetektive sollen Umweltsündern bald auf die Schliche kommen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
Coronavirus in Recklinghausen: 35 aktuelle Infektionen, Kita nach Corona-Fall geschlossen
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
300 Elektro-Roller stehen ab Montag in Recklinghausen parat - so funktioniert das Angebot
Anlieger müssen Umbau mitbezahlen
Anlieger müssen Umbau mitbezahlen
Anlieger müssen Umbau mitbezahlen

Kommentare