Müll am alten Bahnhof
+
Zwischen Autoreifen und Matratzen: Melanie Ermlich-Stachorra ist entsetzt, was am ehemaligen Bahnhof liegt.

Wilde Müllkippe

Alter Bahnhof in Suderwich versinkt im Müll

  • Ulrike Geburek
    vonUlrike Geburek
    schließen

Melanie Ermlich-Stachorra ärgert sich jedes Mal, wenn sie mit Hund Jasper am alten Bahnhof Suderwich Gassi geht. Das liegt nicht an ihrem Hund, sondern am Zustand der Fläche. „Es ist die reinste Müllhalde“, sagt sie.

Längst hat die 48-Jährige die Stadtverwaltung alarmiert. „Doch die fühlt sich nicht zuständig, sondern verweist auf die Deutsche Bahn“, erzählt die Frau mit den schwarzen Haaren fast schon ungläubig. Aber genau das ist der Fall: „Das Gelände ist nach wie vor im Besitz der Bahn. Die Zuständigkeit für die Säuberung liegt daher ebenfalls dort“, erklärt Anna Knopp von der Rathaus-Pressestelle, „Beschwerden leiten wir an den Eigentümer weiter.“

Doch bisher offenbar ohne Erfolg. „Wer macht so etwas?“, fragt Melanie Ermlich-Stachorra und zeigt auf die nächste Schmutzecke. Eine von vielen. Als Hundebesitzerin, Hobby-Fotografin und Künstlerin ist die Suderwicherin häufig in der Natur unterwegs und entsetzt bei solch einem Anblick. „Ich fotografiere lieber die schönen Stellen meines Ortsteils.“ Fassungslos schüttelt sie den Kopf.

Party unter Fledermaus-Nistkästen

Vorbei an einer alten Matratze, abgefahrenen Autoreifen und ausrangierten Plastikrohren. „Und es wird immer schlimmer.“ Wären da nicht die Plastikkanister mit undefinierbarem Inhalt. „Ich möchte lieber nicht wissen, was da drin ist.“ Kronkorken, Glasscherben und Zigarettenkippen pflastern den Platz unter den hohen Bäumen mit den Fledermaus-Nistkästen. Die 48-Jährige zeigt nach oben auf die Holzkisten. „Hier ist oft Party, denn die Leute haben jetzt viel Zeit zum Feiern. Doch der Lärm ist bestimmt nicht gut für die Tiere“, vermutet sie. Darum habe sie auch den Naturschutzbund eingeschaltet.

Und was sagt der Sprecher der Bahn dazu? „Das kommt immer mal wieder vor“, erzählt er. Und: „Wir gucken uns das irgendwann an und beseitigen es.“ Melanie Ermlich-Stachorra lässt sich überraschen. Mehr dazu gibt‘s im ePaper.

Wilde Müllkippen und achtlos weggeworfener Unrat trüben zunehmend das Stadtbild. Künftige Mülldetektive sollen das ändern. Schneetief „Tristan“ hatte die Stadt vor Kurzem noch voll im Griff. Bei Rettungsdienst, Müllabfuhr und Einzelhandel kam es zu Problemen. Auf einem Spielplatz im Nordviertel hat ein Vater aus Recklinghausen kürzlich eine unschöne Entdeckung gemacht. Um nachfolgende Besucher zu schützen, handelte er sofort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum  der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder

Kommentare