"Baum-Revival"

Fete steigt am 22. Dezember in der Altstadtschmiede

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Wer mal wieder feiern möchte, wie einst in der Kultkneipe „Baum“ an der Ecke Kemna- und Paulusstraße, der sollte sich den 22. Dezember vormerken. Denn an diesem Samstag steigt ab 17 Uhr die vierte „Revival“-Party in der Altstadtschmiede, Kellerstraße 10.

Die Parameter dürften durchaus vertraut sein: Selbstverständlich werden wie in den guten alten Zeiten Altbier und Kaffee Spezial serviert. Und um letzteres Getränk so authentisch wie möglich rüberkommen zu lassen, wird wohl auf unnötigen Schnickschnack wie Sahne verzichtet.

Für Musik sorgen wie schon bei der 2015er-Auflage nicht zuletzt zwei Kombos, denen man allgemein vertrauen darf: Pink Pony in Danger und Machmalaut. Und ganz sicher ist auch, dass an diesem Abend einmal mehr das hymnische „Marmor, Stein und Eisen bricht“ intoniert wird. So wie damals im „Baum“ eben, der von 1972 bis 1983 eine ganz besondere Rolle in Recklinghausen spielte: Von der verspießerten Stadtgesellschaft als Eingangstor zur Hölle beschimpft, von der bewegten Jugend als Zufluchtsort, an dem man einfach sein konnte, geachtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare