+

Karstadt-Gebäude

Jazz-Musik erweckt Leerstand zum Leben

RECKLINGHAUSEN - Es hat etwas von einer Hausbesetzung – in diesem Fall von einer erfreulichen „Besetzung“ durch die Kultur: Die leere untere Etage des ehemaligen Karstadt-Warenhauses ist zurzeit ein lebendiger Ort für Konzerte und anderes in Recklinghausen. Diesmal gab es Jazz zu hören. Das kam an.

Auch Ingo Marmulla, Recklinghäuser Jazzgitarrist und Bandleader, äußerte sich freudig überrascht: „Mit diesem Publikums-Zulauf hier habe ich absolut nicht gerechnet!“ Ob es einfach daran liegt, dass vielen Menschen an musikalischer Qualität gelegen ist?

Für immer steht die Kaufhaus-Rolltreppe still, aber auf der kleinen Livebühne davor geht es rund. Es sind ja auch verlässliche, prominente Jazzgrößen auf der Bühne versammelt. Ingo Marmulla zieht als Bandleader die Fäden, ebenso wie sein unaufgeregtes Gitarrenspiel in jedem Moment die Sache zusammenhält.

Groß im Rampenlicht steht der mittlerweile 80-jährige Saxofonist Gerd Dudek. Wenn dieser traumverloren und mit kraftvollem Ton den Geist von Charlie Parker und Co. wiederbelebt, erweist sich diese Kunstform einmal mehr als zeitlos. Zur Seite steht ihm der Trompeter Klaus Osterloh. Den Bass spielt Stefan Werni in seiner ihm eigenen, unerschütterlichen Präzision. Der erfahrene Recklinghäuser Musiker ist wohl einer der gefragtesten Tieftöner weit und breit, ohne den so vieles nicht gehen würde. Jazz kennt keine „Generationenfrage“: 28 Jahre jung – und damit 52 Jahre jünger als der prominente Saxofonist dieses Abends – ist der Schlagzeuger der Truppe Niklas Walter und dessen Spiel zeigt sich hellhörig, aufgeweckt, treibend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 

Kommentare