Literarischer Rundgang

Auf den Spuren der Buchhandlungen

RECKLINGHAUSEN - Der nächste literarische Stadtrundgang mit Alfred Stemmler und Kurt Siekmann erinnert an Verlage und verschwundene Buchhandlungen. Am Freitag, 23. November, geht es um 16 Uhr an der Buchhandlung Winkelmann, Steinstraße 2, los.

Ein älteren Recklinghäusern wohlbekannter Ehrengast bereichert mit seinem Wissen die Runde: Kurt Siekmann. Er war von 1964 bis 1991 Pressereferent der Stadtverwaltung und hat in dieser Zeit – auch weil es noch keine Gilde der Stadtführer gab – viele Gruppen durch Recklinghausen begleitet. Außerdem ist er der Autor des längst vergriffenen Buches „Recklinghausen in alten Ansichten“.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind jedoch unbedingt erforderlich, und zwar direkt in der Buchhandlung, telefonisch unter Tel. 9 19 70 oder per E-Mail an: info@winkelmann-buch.de

Siekmann berichtet beim Rundgang über die „Vestische Druckerei und Verlag AG“, kurz Vestruvag, und den einst für Kinder- und Jugendbücher berühmten Bitter-Verlag. „Wir können Originalmaterial präsentieren, das bei der Grundsteinlegung für die Erweiterung in den 60er-Jahren vergraben wurde“, freut sich Alfred Stemmler.

Rubriklistenbild: © dpa (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare