+
In der "Gute-Stube-Kampagne" steckt noch viel mehr Potenzial als bislang genutzt.

Marketing

"Kümmerer" für die Altstadt gesucht

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Neuausrichtung des Stadtmarketings ist beschlossene Sache. Die Politik hat in der vergangenen Ratssitzung geschlossen der Gründung der „Recklinghausen Marketing Gesellschaft“ (RMG) zugestimmt. Diese wird unter dem Dach der bereits bestehenden Stadtwerke-Holding angesiedelt.

Streng genommen handelt es sich bei der RMG um keine Neugründung, sondern vielmehr wird die ehemalige Citymanagement Recklinghausen GmbH (CMR) umbenannt und von der Stadt an die eigene Stadtwerke RE GmbH (SWR) verkauft.

Mit der RMG will die Stadt ihre Aktivitäten im Bereich des Stadtmarketings noch weiter intensivieren. Dabei geht es nicht nur um die Altstadt, sondern die Gesellschaft soll auch in den anderen Stadtteilen Initiativen entwickeln bzw. bereits vorhandene unterstützen und ausbauen. Zunächst liegt der Fokus jedoch klar auf der Altstadt. Deshalb soll im neuen Jahr die Stelle eines „Kümmerers“ ausgeschrieben werden, der insbesondere als Ansprechpartner für die Quartiere in der Altstadt fungiert.

Dort wird die Initiative der Stadt durchweg positiv aufgenommen. „Das ist auf jeden Fall der richtige Schritt“, lobte im Gespräch mit unserer Redaktion zum Beispiel Franz Bender. Der Sprecher der Interessengemeinschaft (IG) Westquartier attestierte Georg Gabriel, bei dem die Fäden für das Stadtmarketing im Rathaus zusammenlaufen, bereits jetzt gute Arbeit. Doch stoße dieser ganz klar an Kapazitätsgrenzen. „Wenn ihm nun noch eine Person zur Seite gestellt wird, die als Bindeglied zwischen Rathaus, Handel und Quartieren agiert, kann das nur von Vorteil sein“, ist Bender überzeugt.

Unterstützen soll der „Kümmerer“ Projekte aus den Bereichen Marketing, Veranstaltungen sowie Leerstandsmanagement. Ziel ist es auch, in den Quartieren mehr Mitglieder aus den Reihen des Handels, der Dienstleister und der Immobilienbesitzer zu finden, die zum Beispiel die Gute-Stube-Kampagne für die Altstadt auch aktiv unterstützen.

Fachbereichsleiter Axel Tschersich kündigte an, dass die neue Stelle möglichst zügig ausgeschrieben werden soll. Zunächst müsse die RMG aber notariell auf den Weg gebracht werden. „Das wollen wir möglichst noch in diesem Jahr hinbekommen“, sagte Tschersich. Bei der Suche nach dem neuen Aktivposten für die Altstadt gelte es, nicht unnötig Zeit zu verlieren. Aus den Quartieren kommt die Hoffnung, dass der „Kümmerer“ schon im April 2016 seinen Dienst antritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest

Kommentare