+
Trauriger Anblick: Die untere Breite Straße wird von zahlreichen Leerständen geprägt.

Kampf gegen Leerstände

AIP-Chef Scholze sorgt sich um die Breite Straße - das ist sein Vorschlag

  • schließen

Gerd Rainer Scholze, AIP-Gesellschafter, investiert in das "MarktQuartier" im alten Karstadt-Haus. Den schleichenden Niedergang der Breiten Straße beobachtet er mit Sorge.

  • Manufaktur-Konzept soll für Belebung sorgen.
  • Eigentümer müssten sich von Renditevorstellungen verabschieden.
  • Handwerk in die weitere Planung einbeziehen. 

Während Scholze in den Umbau des ehemaligen Karstadt-Gebäudes mehrere Millionen Euro investiert, reiht sich wenige Meter weiter an der einstigen Pracht-Einkaufsstraße Leerstand an Leerstand. Auch wenn das "MarktQuartier" mit einer Mischung aus Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Altenwohnungen und einer Kindertagesstätte die Altstadt von Recklinghausen beleben wird, reicht das nach Meinung Scholzes nicht aus. "Das ist leider nicht schön anzusehen, dass nun auch im oberen Teil der Breiten Straße Geschäfte schließen", sagt Scholze. Sein Vorschlag für die Wiederbelebung der Breiten Straße: ein Manufaktur-Konzept. 

Handwerker könnten in Recklinghäuser Leerstände einziehen

In die Leerstände sollten Handwerksbetriebe wie Buchbinder, Kaffeeröster oder Sattler einziehen. Vieles Einmannbetriebe, die keine riesigen Umsätze generieren, und die möglicherweise im selben Haus auch wohnen. Dafür allerdings müssten sich die jetzigen Eigentümer nach Scholzes Einschätzung zunächst einmal von ihren Renditevorstellungen verabschieden: "Sie sollten froh sein, wenn sie in diesen Zeiten überhaupt noch jemanden finden." Aus anderen Städten wisse er, dass die Nachlässe auf dem Quadratmeterpreis in den Ladenlokalen durch die Vermietung der darüber liegenden Etagen kompensiert werden kann. 

Alle Akteure in Recklinghausen an einen Tisch bringen

Scholze wünscht sich, dass jemand das Heft des Handelns in die Hand nimmt, um zu ermitteln, ob ein Manufaktur-Konzept funktionieren kann. Das Handwerk müsse eingebunden werden, ebenso gehörten die Eigentümer, die Stadt und Projektentwickler an einen Tisch. 

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass weitere Geschäfte die Breite Straße verlassen. Schwarz-Weiß-Fotos aus besseren Zeiten kaschieren seit einigen Wochen die Leerstände.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare