+
Eine urige Atmosphäre verströmt der Altstadtmarkt während des Weihnachtsmarktes. Nun sollen auch die Seitenstraßen zur Weihnachtszeit schöner beleuchtet werden.

Verschönerung des Marktquartiers

Die Stadt könnte eine neue Weihnachtsbeleuchtung bekommen - die Sache hat nur einen Haken

  • schließen

Die Stadt will drei Straßen während des Weihnachtsmarktes schöner beleuchten. Die Kosten für die Lichterketten will sie allerdings nicht übernehmen.

Der Sprecher des Markt-Quartiers, Mirko Simnovec, würde sich über eine Umsetzung des städtischen Vorschlags freuen. Von der Stadt vorgesehen sind Lichterketten mit einer Länge von 25 Metern mit einer alle 50 Zentimeter angebrachten Leuchte.

Sie sollen innerhalb des Marktquartiers an der Breiten Straße, der Löhrhofstraße und der unteren Schaumburgstraße angebracht werden. Die Stadt hat nachgemessen und festgestellt, dass man für die dortige Illumination der 22 Lichterketten braucht.

Händler in Recklinghausen sollen die Kosten für die Lichterketten übernehmen

Das ergibt bei einem Stückpreis von 238 Euro (brutto) eine Investition von knapp 5500 Euro. Die nicht so gute Nachricht: Die Händler sollen die Kosten für die Lichterketten übernehmen. Die gute Nachricht: Um alles andere (Auf- und Abhängen, Wartung, Stromversorgung) will sich die Stadt kümmern.

Für Mirko Simnovec ist klar: „Es ist ein gutes Zeichen von der Stadt, dass sie sagt: ,Diesen Service bieten wir’. Ich finde, dass wir diese einmalige Investition tätigen sollten.“

Mirco Simnovec kritisierte den Weihnachtsmarkt in Recklinghausen

Der Sprecher der Agentur "sitesmedia" in der Altstadt hat den aktuellen Weihnachtsmarkt zuletzt mit harschen Worten kritisiert: Einerseits hätte dieser mit dem Rathaus- und dem Löhrhofplatz zwei Standorte zu viel, und andererseits würde die Breite Straße durch das Zustellen mit den Anti-Terror-Containern zum dunklen Loch und damit abgehängt.

Mobile Bäume sind ein "Riesenfortschritt" in Recklinghausen

Die Container sind inzwischen durch die mobilen Bäume als Terror-Bremse ersetzt worden. "Ein Riesenfortschritt", wie Mirco Simnovec findet. Dem Vernehmen nach sei die Idee der Lichterketten bei den Händlern zunächst gut angekommen.

Zuletzt wurde darüber debattiert, ob es zum Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ein Feuerwerk geben soll. Die Meinungen gingen auseinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare