+
Zwischen Mehrweg- und Wegwerf-Artikel: Die Glühweintassen auf dem Recklinghäuser Weihnachtsmarkt werden gegen Pfand abgegeben, die leeren Pommesschalen landen sofort im Müll.

Öko-Test in der Altstadt

Weihnachtsmarkt und Umweltschutz - wie passt das zusammen?

  • schließen

Klimawandel, Umweltschutz, Müllvermeidung - das sind die Themen unserer Zeit. Wie passt das mit dem Weihnachtsmarkt zusammen? Wir haben in der Altstadt einen Test gemacht.

  • Heiße Getränke werden in Pfandbechern ausgegeben.
  • KSR stellen zusätzliche Mülltonnen auf
  • LED-Beleuchtung reduziert den Stromverbrauch.

An den Getränkeständen gilt schon lange: Glühwein und heißen Kakao gibt's nur im Pfandglas oder -becher. Die werden nach Gebrauch vor Ort gespült und wiederverwendet. Auch am Bratwurst-Stand fällt verhältnismäßig wenig Müll an, denn die "Umverpackung", in diesem Falle das Brötchen, isst der Kunde praktischerweise gleich mit.

Schausteller in Recklinghausen wollen Plastik vermeiden

Dennoch: Insbesondere in den Abendstunden quillt jede Menge Abfall aus den Mülleimern. Dabei haben die Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) extra zusätzliche Tonnen auf den vier Weihnachtsmärkten in der Recklinghäuser Innenstadt aufgestellt. Und auch Richard Abendroth, Vorsitzender des Schaustellerverbandes, betont: "Wir möchten Plastik vermeiden." So verkauft er seine gebrannten Mandeln seit Langem in Papiertüten. Paradiesäpfel und Popcorn stecken zwar noch in Plastikbeuteln, aber "im kommenden Jahr möchte ich auf Tüten aus Bioethanol, basierend auf Zuckerrohr, umstellen."

Kunden in Recklinghausen nutzen eigene Einkaufstaschen

"Es ist ein Anliegen und Wunsch aller Beschicker, nach Möglichkeiten zu suchen, den Weihnachtsmarkt nachhaltig zu gestalten", sagt auch Organisator Lars Lottmann (Arena GmbH). Am Obststand auf dem Marktplatz beispielsweise liegen die Nüsse in Papiertüten. Wer sich mit Früchten eindeckt, kann seine eigene Einkaufstasche direkt über die Theke reichen. Händler Helmut Reißing ist aufgefallen, dass die Kunden seit einigen Jahren verstärkt eigene Taschen mitbringen. "Es hat sich viel getan, unserer Kundschaft ist Nachhaltigkeit wichtig." Alternativ bietet Reißing Jutebeutel für einen Euro oder Papiertüten für fünf Cent zum Kauf an. 

Gemeinsam auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit

Auch in Sachen Energieverbrauch gibt es Veränderungen zum Positiven: "Rund 95 Prozent der Händler setzen auf LED-Leuchten, die weniger Strom verbrauchen", weiß Schausteller-Chef Richard Abendroth. Und Markt-Organisator Lars Tottmann sieht Beschicker und Kunden gemeinsam auf einem guten Weg zu mehr Nachhaltigkeit: "Es findet ein Umdenken statt."

In Oer-Erkenschwick herrscht am Wochenende Trubel in allen Gassen, in Herten gibt es den etwas anderen Weihnachtsmarkt. Alternativen finden sich in der Übersicht über die Märkte in der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare