+
Die Finalisten des 1. Panda-Cups: Um 17 Uhr treten große und kleine Akteure beim Endspiel im Eisstockschießen auf dem Altstadtmarkt an.

RZ-Familientag

Familie Kulbartsch holt den 1. Panda-Cup

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Ein voller Erfolg war der RZ-Familientag auf und rund um die Eisfläche um den Altstadtmarkt. Die Mitarbeiter des Schlittschuhverleihs kommen angesichts des Ansturms der großen und kleinen Besucher mächtig ins Schwitzen.

„Keine Sorge, wir haben 500 Paar Schuhe auf Lager“, beruhigte Vest-Alm-Veranstalerin Susanne Bee, die mit ihrem Team ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt hat. Sieger im Eisstockschießen um den 1. Panda-Cup wurde die Recklinghäuser Familie Kulbartsch, die sich nicht nur über einen großen Pokal, sondern auch über eine "Dicke Pulle" Panda-Sekt und einen Verzehrgutschein für die Vest-Alm freuen durfte.

Ein Riesengaudi war Ice-Football-Spiel, bei dem zwei Teams in Monturen von Eishockeyspielern dem runden Leder nachjagten. Nicht nur die Spieler selbst hatten jede Menge Spaß, sondern auch die Zuschauer an der Bande kamen dank zahlreicher rutschiger Einlagen voll und ganz auf ihre Kosten. "Vielleicht stellen wir im nächsten Jahr ein Turnier mit Teams der Recklinghäuser Fußball-Clubs auf die Beine", war auch Moderator Oliver Kelch von dem Spektakel begeistert. Noch bis 21 Uhr läuft auf der Eisfläche die große Après-Ski-Party.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Frau hat „Blackout“ in Gaststätte - Polizei: Einsatz von KO-Tropfen nicht mehr nachweisbar
Frau hat „Blackout“ in Gaststätte - Polizei: Einsatz von KO-Tropfen nicht mehr nachweisbar

Kommentare