+
Die ersten Vorboten des Weihnachtsmarktes: Auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen hat der Aufbau des Lichternetzes begonnen.

Aufbau hat begonnen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"

  • schließen

Die Weihnachtszeit rückt näher. Am Donnerstag, 21. November, startet der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Recklinghausen - auch in diesem Jahr auf den vier bewährten Plätzen.

Update 9:00 Uhr mit Video

"Advent hoch vier!" lautet daher wieder das Motto des Budenzaubers, der einmal mehr von der Arena Recklinghausen GmbH organisiert wird. "Wir bieten an den vier Plätzen unterschiedliche Akzente, wobei wir Anregungen und Erfahrungswerte aus dem letzten Jahr einfließen lassen", sagt Mitorganisator Lars Tottmann. "Das Konzept mit den vier Standorten hat sich bewährt", findet Bürgermeister Christoph Tesche, der sicher ist, dass der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr viele Besucher auch aus anderen Städten in die Altstadt locken wird.

Frei-Glühwein in der Zipfel-Alm am Rathaus von Recklinghausen

Der Startschuss fällt am 21. November um 18 Uhr, wenn ein Trompeter auf dem Kirchturm von St. Peter zur Eröffnung spielt. Um 18.30 Uhr wird dann der Lichterhimmel auf dem Altstadtmarkt angeknipst, eine Stunde später geht es auch vor dem Rathaus los: mit 100 Litern Frei-Glühwein in der Zipfel-Alm und einer Stunde Gratis-Schlittschuhlaufen.

Neues Konzept für den Weihnachtsmarkt am Kirchplatz

Vor dem Rathaus gibt es diesmal kein Riesenrad, sondern neben der überdachten Eisbahn eine Kindereisenbahn und ein Kettenkarussell für Kinder. Die Zipfel-Alm ist in einem ebenerdigen Zelt untergebracht. Am Kirchplatz wurde ein neues Konzept für die Rettungswege erarbeitet. Dadurch könne der Platz besser ausgenutzt werden. Auf dem Platz vor dem Palais Vest wird ein 16 Meter breiter und acht Meter hoher Adventskalender aufgebaut. Der Budenzauber auf dem Altstadtmarkt wird sich wegen der Baustelle am alten Karstadt-Gebäude in diesem Jahr nicht auf die obere Schaumburgstraße erstrecken.

Öffnungszeiten: 

Altstadtmarkt, Platz am Palais Vest: montags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 12 bis 21 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr, Heiligabend von 11 bis 14 Uhr

Kirchplatz: montags bis donnerstags von 15 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 15 bis 21 Uhr, sonntags von 15 bis 20 Uhr

Rathausplatz: montags bis donnerstags von 15 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 15 bis 21 Uhr, sonntags von 15 bis 20 Uhr, 24. bis 26. Dezember: geschlossen, Silvester von 11 bis 16 Uhr, 1. Januar: geschlossen.

An Totensonntag, 24. November, bleibt der Markt auf allen Plätzen geschlossen.

Eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte der Region finden sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar

Kommentare