+
Gefährliche Ecke: Am Bahnübergang an der Hubertusstraße geriet am Mittwochabend eine Autofahrerin ins Gleisbett.

Bahnübergang an der Hubertusstraße

Autofahrerin (82) gerät versehentlich ins Gleisbett - sie hat Glück im Unglück

  • schließen

Eine Autofahrerin ist am Bahnübergang an der Hubertusstraße versehentlich ins Gleisbett geraten. Die 82-Jährige blieb unverletzt, glücklicherweise war gerade kein Zug unterwegs.

  • 82-Jährige will auf das Gelände eines Supermarktes fahren.
  • Feuerwehr-Einsatzkräfte müssen das Auto befreien.
  • Bundespolizei informiert Bahn über Gefahrenlage.

Die Seniorin aus Recklinghausen war am Mittwoch gegen 17.55 Uhr offenbar zu früh abgebogen, sie wollte eigentlich die Einfahrt zum Supermarkt-Parkplatz an der Hubertusstraße nehmen. Allein konnte sie ihren silbernen Kleinwagen nicht aus der misslichen Lage befreien, das Auto steckte fest. Die Feuerwehr Recklinghausen rückte schließlich aus, um den Wagen mit einer Winde aus dem Gleisbett zu ziehen. Der Bahnverkehr auf der Güterstrecke wurde für diese Rettungsaktion angehalten. 

Bundespolizei ermittelt gegen Autofahrerin aus Recklinghausen

Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Wie ein Behördensprecher auf Anfrage mitteilt, seien bei dem Unfall auch Leitungen an der Bahnanlage beschädigt worden. Ob die 82-Jährige für ihren Fahrfehler strafrechtlich belangt werden kann, müssen die Staatsanwaltschaft bzw. letztlich ein Gericht entscheiden.

Drei ähnliche Unfälle an gleicher Stelle seit Dezember 2017 

An gleicher Stelle hat es seit Dezember 2017 bereits drei ganz ähnliche Unfälle gegeben. "Aus diesem Grund haben wir auch die Bahn darauf hingewiesen, ob sie an der Stelle etwas machen, um die Situation zu entschärfen", sagt Bundespolizei-Sprecher Achim Berkenkötter. 

Gleisbett mit Supermarkt-Einfahrt "verwechselt"

Im Dezember 2017 waren zwei Frauen mit ihrem Auto auf die Gleise geraten, weil sie die Supermarkt-Einfahrt verpasst hatten. Die Frauen hatten sich noch vor einem heranfahrenden Zug aus dem Wagen retten können, ihr Auto wurde über mehrere Meter mitgeschleift. Ein Jahr später hatte es innerhalb von eineinhalb Stunden gleich zwei Unfälle an diesem Bahnübergang gegeben. Auch hier gab es glücklicherweise keine Verletzten. Parallelen: Alle Unfälle ereigneten sich in den (dunklen) Abendstunden bei regnerischem Wetter.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder Straße in Recklinghausen sind drei Menschen schwer verletzt worden. In Castrop-Rauxel hat ein Mann einen Unfall verursacht, als er betrunken sein Auto betankt hat. Als eine Autofahrerin in Dorsten die Kontrolle über ihren Wagen verloren hat, gab es eine gefährliche Kettenreaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Kartoffelsalat & Imperativ
Kartoffelsalat & Imperativ
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 

Kommentare