+
Autoknacker unterwegs: In Recklinghausen machten Unbekannte gleich zweimal Beute.

Polizei sucht nach Augenzeugen

Autoknacker bauen BMW-Lenkräder aus - hängen die Taten aus Recklinghausen zusammen?

  • schließen

Die Masche ist nicht neu: Immer wieder haben es Autoknacker auf Lenkräder und Navigationsgeräte von hochwertigen Fahrzeugherstellern abgesehen. Jetzt gibt es zwei weitere Fälle.

Übers Wochenende traf es Autobesitzer in Stuckenbusch und Hochlarmark. Nach Angaben der Polizei brachen die bislang unbekannten Täter zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag am Hansering einen weißen 1er-BMW auf. Aus dem Wagen stahlen sie das Lenkrad und die Gangschaltung. Zuvor hatten Autoknacker in der Nacht zu Samstag bereits auf der Arndtstraße an einem geparkten BMW der 5er-Baureihe eine Scheibe eingeschlagen und dann das Lenkrad gestohlen. 

Polizei in Recklinghausen sucht nach ähnlichen Spuren

"Bislang haben wir in beiden Fällen leider keinerlei Hinweise auf die Täter", sagt Andreas Lesch, Sprecher der Polizei in Recklinghausen. Bei den weiteren Untersuchungen werde natürlich geprüft, ob es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter gehandelt haben könnten, dafür könnten beispielweise ähnliche Hebelspuren an den Fahrzeugen sprechen. 

"Ein Gelegenheitseinbrecher bekommt das nicht hin."

Allerdings liege der Verdacht nahe, dass sowohl in Stuckenbusch als auch in Hochlarmark Profis am Werk gewesen waren. "Hinter solchen Taten stecken häufig Banden", weiß Polizeisprecher Andreas Lesch. "Ein Gelegenheitseinbrecher bekommt es meist nicht hin in kurzer Zeit, Lenkrad, Airbag und Schaltkulisse auszubauen, ohne dass etwas kaputt geht oder die kleinen Sprengsätze, die als Auslösemechanismus verbaut wurden, zerstört werden." 

Beute wird häufig im Ausland weiterverkauft

Die Polizei weiß: Bei Autoaufbrüchen geht es den Tätern vorzugsweise um Bauteile mit viel Elektronik. Die gestohlenen Teile wie "Navis" oder auch Gangschaltungen mit Extra-Knöpfen und Touchpads würden dann häufig ins Ausland geschafft und dort weiterverkauft.

Hinweise von Augenzeugen zu den beiden Autoaufbrüchen nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

Insgesamt nehmen laut Polizei "Diebstähle an und aus Kraftfahrzeugen" zu, der Bereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen macht da keine Ausnahme. Die Fahndung nach einem geklauten Mercedes aus Recklinghausen hatte zuletzt ein schnelles Ende gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare