+
Noch im Dornröschenschlaf: das Saalbau-Gelände an der Dorstener Straße in Recklinghausen.

Investition an der Dorstener Straße

In die Bebauung des Saalbau-Geländes kommt Bewegung - allerdings nur sehr langsam

  • schließen

Vor sieben Jahren wurde Saalbau in Recklinghausen abgerissen, seither hat sich auf dem Gelände an der Dorstener Straße nur wenig getan. Jetzt kommt Bewegung in die Sache.

  • Kölner Projektentwickler plant barrierefreie Wohnungen
  • Investor hofft auf einen Baustart im Frühjahr 2021
  • Bebauungsplan für westliches Teilstück muss geändert werden 

Dort, wo jetzt noch Autos parken dürfen, will der Kölner Projektentwickler Andreas Skoberne 30 bis 40 barrierefreie Wohnungen vor allem für die Altersgruppe 65+ errichten. Zwischenzeitlich war es sehr ruhig um dieses Vorhaben geworden, doch jetzt bestätigt der Jurist, der aus Castrop-Rauxel stammt: Am 17. März wurde der Vertrag mit der Stadt unterzeichnet, jetzt fehlt noch der konkrete Bauantrag. Der muss innerhalb von drei Monaten eingereicht werden. "Der Architekt und die beteiligten Ingenieure arbeiten mit Hochdruck daran", sagt Skoberne, "das ist in der Corona-Krise gar nicht so unkompliziert. Wenn alles klappt, können wir im Frühjahr 2021 mit dem Bau beginnen."

Corona-Krise bremst politische Gremien derzeit aus

Für den westlichen Teil, auf dem früher der Saalbau stand, muss zunächst noch der Bebauungsplan geändert werden muss. Im Normalfall würde die Angelegenheit in Kürze die erforderlichen politischen Gremien durchlaufen, um am Ende vom Rat abgesegnet zu werden. Doch dieses Vorgehen ist aktuell nicht möglich, wegen der Corona-Krise treten die Ausschüsse nicht mehr zusammen. 

Verwaltung erarbeitet eine Dringlichkeitsentscheidung

Doch es gibt eine Lösung: Im Technischen Rathaus wird eine Dringlichkeitsentscheidung vorbereitet, die es ermöglicht, dass Bürgermeister Christoph Tesche (CDU) und ein Ratsmitglied (zumeist Frank Cerny als Vorsitzender der SPD-Fraktion) den Bebauungsplan absegnen. In einer Sitzung im Juni würde der Rat, eventuell mit verminderter Personalstärke, im Idealfall seine Zustimmung geben. Zuvor wird im Mai die nötige öffentliche Auslegung erfolgen.

Bauunternehmer aus Recklinghausen plant 63 neue Wohnungen 

Der Recklinghäuser Bau- und Immobilienunternehmer Hans-Jürgen Exner will auf dem Areal zusammen mit dem Gelsenkirchener Steuerberater Jürgen Schneider drei Gebäude mit insgesamt 63 Wohnungen errichten, die Größen zwischen 60 und 110 Quadratmeter aufweisen sollen. Mit den Planungen ist das Recklinghäuser Architekturbüro Feja + Kemper beauftragt. Und auch wenn Hans-Jürgen Exner versichert, dass er "am liebsten sofort" loslegen möchte, so dürfte ein Baubeginn vor Frühjahr 2021 nicht realisierbar sein.

Bei einem Straßenbauprojekt in Recklinghausen gab esimmer neue Verzögerungen. Gebaut wird in Kürze auch an Recklinghäuser Grundschulen - wegen steigender Nachfrage nach Ganztagsbetreuung.

Ganz in der Nähe des Saalbau-Geländes hat ein possierliches Tier das Licht der Welt erblickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort

Kommentare