+
Diese Betonwand haben Sprayer zwischen Dienstag und Mittwoch mit weiteren Schmierereien verschandelt.

Vandalismus an Hellbach-Brücke

Nach verdächtiger Beobachtung: Betonwände an Hellbach-Brücke mit Graffiti beschmiert

  • schließen

Ein Passant hat Dienstagabend drei verdächtige Männer an einer Hellbach-Brücke beobachtet. Am nächsten Morgen waren mehrere Betonplatten mit Graffiti beschmiert.

  • Drei tatverdächtige Männer sollen am Dienstag mehrere Betonwände an einer Brücke besprüht haben
  • Ein Passant hat die Männer und die Schmierereien am nächsten Morgen bemerkt
  • Sprayer waren ca. 16 bis 20 Jahre alt

Mehrere Betonwände entlang einer Brücke, die an der Straße Im Reitwinkel über den Hellbach führt, sind zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen mit Graffiti besprüht worden.

Ein Passant, der sich bei 24Vest meldete, hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr auf dem Weg zum Friedhof drei tatverdächtige Männer unmittelbar an den weißen Betonwänden beobachtet.

"Als ich heute Morgen gegen 9 Uhr vom Einkaufen kam, habe ich gesehen, dass mehrere dieser Wände plötzlich mit neuem Graffiti beschmiert wurden. Das war gestern Abend noch nicht der Fall. Das ist eine Riesensauerei", so der Recklinghäuser.

Polizei Recklinghausen hat keine Strafanzeige vorliegen

Der Polizei liegt bislang noch keine Anzeige vor. Die verdächtige Beobachtung bei der Polizei melden, wollte der Zeuge bislang nicht. "Die können doch im Nachhinein eh nichts mehr machen", sagt dieser. 

Die Polizei allerdings rät dem Passanten, genau dies zu tun. Selbst wenn Bürger die Sprayer nicht auf frischer Tat ertappen, sondern lediglich im Vorfeld eine verdächtigte Beobachtung machen, könne dies der Polizei bei der Strafverfolgung helfen.

Detaillierte Beschreibung kann Polizei helfen

Vor allem, wenn der Zeuge eine detaillierte Personenbeschreibung abgeben kann, sagt Polizei-Sprecherin Ramona Hörst. Gegenüber 24Vest.de beschreibt der Zeuge die drei jungen Männer als etwa 16 bis 20 Jahre alt.

Zudem würde die Polizei den Eigentümer der Brücke fragen, ob ein Strafantrag erwünscht ist. Denn bei niederschwelliger Straftaten wie dieser würden Antragsdelikte zumeist erst strafrechtlich verfolgt, wenn der Eigentümer diesen im Vorfeld gestellt hat. 

Erst kürzlich kündigte Bürgermeister Christoph Tesche an, künftig härter gegen die Sprayer vorgehen zu wollen.

Seit Anfang des Jahres sind in Recklinghausen etliche Scheiben an Bushaltestellen zu Bruch gegangen. Die Polizei bittet Bürger, die Augen offenzuhalten.

Unbekannte Täter haben in Gelsenkirchen das Polizeipräsidium und weitere Gebäude mit Hakenkreuzen besprüht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare