Die Feuerwehr Recklinghausen war mit einem Großaufgebot vor Ort.
+
Die Feuerwehr Recklinghausen war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Brandeinsatz auf der Herner Straße

Betreiber äußert sich zu Brand in der Shisha-Bar Noblesse: Vorfall sei "eine Tragödie"

  • Oliver Kleine
    vonOliver Kleine
    schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

Die Recklinghäuser Feuerwehr hatte am Mittwoch mit einem Brand in einer Shisha-Bar an der Herner Straße zu kämpfen. Für den Betreiber sei der Vorfall eine Tragödie.

  • Brand in einer Shisha-Bar an der Herner Straße in Recklinghausen-Hillerheide am Mittwochabend
  • Die Feuerwehr ist mit fünf Löschzügen vor Ort gewesen
  • Erst gegen Mitternacht ist der Einsatz beendet

Update, 19. März, 12.15 Uhr: Billal Hammudeh, der Betreiber der Shisha-Bar Noblesse, äußerte sich am Donnerstagmorgen zu den Vorkommnissen der vergangenen Nacht.

Demnach habe ein Nachbar des Hauses am Mittwochabend zunächst Rauch aus der Shisha-Bar bemerkt. Er und der daraufhin alarmierte Betreiber, der ebenfalls in einer Wohnung über der Bar lebt, hätten sich auf die Suche nach der Ursache begeben und eine Rauchentwicklung unterhalb einer Tischgruppe in der Shisha-Bar bemerkt.

Rauchentwicklung in der Recklinghäuser Shisha-Bar immer stärker geworden

Nach Angaben des Betreibers hätten die zwei Männer zunächst versucht, die Rauchentwicklung selbstständig mit Wassereimern zu beseitigen, allerdings erfolglos. Sie sei immer stärker geworden. 

In der Zwischenzeit sei bereits die Feuerwehr gerufen worden, die die Scheiben der Bar einschlugen, um das Feuer zu löschen, das sich inzwischen ausgebreitet hatte.

Billal Hammudeh und der Nachbar hätten die Bar noch selbstständig verlassen können. Allerdings haben sie sich, wie bereits berichtet, eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. 

Vier Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar

Der Betreiber steht nun im wahrsten Sinne des Wortes vor einem gewaltigen Scherbenhaufen. Durch das Feuer in der Bar haben auch die vier Wohnungen in den oberen Stockwerken Schaden davongetragen. Sie sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Betreiber der Bar ist mit seiner Familie vorübergehend bei den Schwiegereltern untergekommen.

Das Feuer sei eine Tragödie, die er nun überwinden müsste. Er plane, schnell mit den Aufräumarbeiten zu beginnen und den Wasserschaden zu beseitigen, um möglichst bald wieder eröffnen zu können.

Update, 11.25 Uhr: Auch die Polizei hat nun erste Informationen zu dem Brand in der Shisha-Bar "Noblesse" in Recklinghausen-Hillerheide herausgegeben. Demnach hätten durch die starke Rauchentwicklung in der Bar zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses bei eigenen Löschversuchen leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Außerdem seien der Brandort beschlagnahmt und Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen worden, erklärte die Behörde. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann auch die Polizei bisher noch nicht beziffern.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung: Die Feuerwehr Recklinghausen war am Mittwochabend im Großeinsatz. In einer Shisha-Bar an der Herner Straße war ein Feuer entstanden. Wie die Behörde berichtet, wurde die Kreisleitstelle Recklinghausen um 20.46 Uhr über den Notruf 112 alarmiert. Sofort rückten die Einsatzkräfte zum Ort des Geschehens aus.

Bereits bei ihrem Eintreffen standen sie einem ausgedehnten Brand in dem Gebäude gegenüber. Auch die Rauchentwicklung war enorm: Der Brandrauch hatte sich bereits massiv bis ins Treppenhaus des Hauses ausgedehnt. 

Der Rauch zog ins Treppenhaus und bis auf die Straße.

Brand in Recklinghausen: Shisha-Bar wegen Corona-Erlass menschenleer

Glück im Unglück: Nach Angaben der Feuerwehr war die Shisha-Bar aufgrund des Erlasses der Stadt Recklinghausen zur Eindämmung der Corona-Epidemie geschlossen und daher menschenleer.

Allerdings trafen die Einsatzkräfte in den oberen Wohnungen des Mehrfamilienhauses noch drei Personen - darunter ein einjähriges Kleinkind - an, die sie über das Treppenhaus herausführten. Die Bewohner wurden vor Ort notärztlich untersucht, mussten aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Parallel dazu bekämpften weitere Einsatzkräfte das Feuer in der Shisha-Bar im Erdgeschoss. Die Löscharbeiten waren aufwendig und zogen sich einige Zeit hin. Hierbei kam laut Feuerwehr RE unter anderem ein sogenanntes "Fog Nail" (ein größerer "Nagel" mit Wasserauslassdüsen an der Spitze) zum Einsatz. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten kam zusätzlich Löschschaum zum Einsatz, um auch die letzten Brand- und Glutnester abzulöschen. 

Auf der Herner Straße in Hillerheide war für die Dauer des Einsatzes kein Durchkommen.

Feuerwehr Recklinghausen hat den Brand um 23 Uhr unter Kontrolle

Endgültig unter Kontrolle war das Feuer erst gegen 23 Uhr. Die Aufräum- und Nachlöscharbeiten dauerten noch bis Mitternacht an. Im Einsatz befanden sich die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache sowie die ehrenamtlichen Löschzüge Süd, Ost und Suderwich sowie der Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarzt. 

Brand in Shisha-Bar: Ursache noch unklar - Polizei Recklinghausen ermittelt

Der Grundschutz wurde für die Dauer des Einsatzes durch den Löschzug Altstadt gesichert. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurden zeitnah nicht mehr benötigte Einheiten aus dem Einsatz gelöst und zu ihren Standorten entsandt.

Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen.

Erst gegen 23 Uhr hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle.

Auch zu einem Brand in einem Schweinemastbetrieb in Bochum-Gerthe musste die Feuerwehr ein Großaufgebot schicken.

Der Recklinghäuser Gastronom Ralf Teubner ist vor seinem Pub am Lampengässchen zusammengeschlagen worden.

Die von der Corona-Krise gebeutelten Gastronomie-Größen Boente und "The Italian" machen auf unbestimmte Zeit dicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Serie von Auto-Aufbrüchen ärgert Dauerparker - der Betreiber will reagieren
Serie von Auto-Aufbrüchen ärgert Dauerparker - der Betreiber will reagieren
Erneut Geisterspiele zum Bundesliga-Start 2020/21? Söder mit herben Dämpfer für Fans
Erneut Geisterspiele zum Bundesliga-Start 2020/21? Söder mit herben Dämpfer für Fans
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Wetter in NRW: Heute Sonne-Wolken-Mix bei angenehmen 21 bis 24 Grad
Wetter in NRW: Heute Sonne-Wolken-Mix bei angenehmen 21 bis 24 Grad
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk

Kommentare