Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
+
Der Schulhof rund um den betroffenen Gebäudebereich ist seit Monaten gesperrt.

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Brüchige Betonfassade wird aufwendig saniert

  • Tina Brambrink
    vonTina Brambrink
    schließen

Mitte 2020 hatten sich überraschend Betonteile aus der Fassade des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums gelöst. Die Stadt investiert jetzt 740.000 Euro in die Sanierung. Baustart ist im Juni.

Der Schulhofbereich am Gebäude B ist seit Monaten gesperrt. Zwölf Klassenräume können durch die Schäden nicht mehr genutzt werden. Wuchtige Stahlstützen stehen in den Fensterbereichen. Die Fassade wurde auf Hohl- und Fehlstellen untersucht und wird seitdem regelmäßig kontrolliert. Die Baumaßnahme wurde per Dringlichkeitsbeschluss beschleunigt.

Das Ganze sei umso ärgerlicher, weil das Gebäude aus dem Jahr 1966/67 erst einige Monate vor dem Vorfall durch ein externes Ingenieurbüro begutachtet worden war, das keine statischen Mängel festgestellt hatte, sagt Martin Gohrke, Fachbereichsleiter Bildung und Schule. Inzwischen haben mehrere Gutachter die Schäden inspiziert. „Wir müssen einige große tragende Unterzüge im Bereich der Fenster sanieren und zusätzlich abstützen.

Stadt Recklinghausen zahlt Sanierung

Danach folgt eine umfangreiche Betonsanierung der Außenflächen“, erklärt Ralf Krietemeyer, Fachbereichsleiter Gebäudewirtschaft. Da die Schäden auch in den Innenbereich greifen, sei die Investitionssumme vergleichsweise hoch. Man habe verschiedene Varianten durchgespielt, unter anderem einen Neubau. Die Sanierung sei am günstigsten. Die Maßnahme wird aus dem städtischen Budget für Bauunterhaltung finanziert.

Schulleiterin Helke Waterfeld freut sich, dass es im Juni endlich losgeht. Da die Arbeiten nicht im laufenden Betrieb ausgeführt werden können, muss das Gebäude B für zwölf Wochen freigezogen werden. Die betroffenen Schüler werden in dieser Zeit in das gegenüberliegende Schulgebäude C ausgelagert. „Im Juni haben uns die diesjährigen Abiturienten schon verlassen, sodass wir die übrigen Schülerinnen und Schüler gut verteilen können. Die zwölf Wochen Bauzeit wurden bewusst auch in die Sommerferien gelegt. Mehr dazu morgen im ePaper.

Auch Recklinghausen profitiert von der digitalen Schul-Offensive des Landes. Neue Laptops und Tablets sollen kommen, vor allem für bedürftige Schüler. So sieht der Zeitplan aus.

Seit 1999 ist der 27. Januar der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Wegen der Corona-Pandemie findet die Schul-Veranstaltung in Recklinghausen erstmals digital statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Auf zu neuen Radweg-Ufern: Zwei Brücken zwischen Recklinghausen und Herne geplant
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum  der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Zweite Corona-Impfung für Eltern von Ralf Moeller: Warum der Schauspieler diesmal mit ins Impfzentrum darf
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
Schnelltestzentrums im Palais Vest öffnet wieder
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.