Aus einem Spielzeugschiff ist ein Wagen im Kleinformat entstanden.
+
So sieht einer der kleinen Karnevalswagen aus.

Idee aus Speckhorn

Der Rosenmontagszug kommt in Recklinghausen im Kleinformat

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Der Verein Dorfkind Speckhorn hat sich etwas einfallen lassen: Einen Rosenmontagszug, der online zu sehen ist. Recklinghäuser waren eingeladen kleine Wagen zu basteln und diese zu filmen.

Der Miniatur-Wagen kann zum Beispiel aus Lego-Steinen, Playmobil oder einem Schuhkarton bestehen. Der Wagen wird mit dem Smartphone gefilmt, und aus den Einsendungen entsteht ein Film. Ein Mitglied sei auf die außergewöhnliche Idee gekommen. „Insgesamt 15 Wagen sind zu sehen“, sagt Stephan Kuhlmann, Vorsitzender von „Dorfkind Speckhorn“ aus Recklinghausen.

Wer nun neugierig geworden ist: Ein Video sehen Sie unter www.cityinfo.tv. Der Verein zeigt den Zug auch unter www.dorfkind-speckhorn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne  könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen

Kommentare