+
Geht im Februar 2020 in den Ruhestand: der langjährige Sozialdezernent Georg Möllers.

Wechsel im Rathaus

Dezernent Georg Möllers geht in den Ruhestand - dies wird sein Nachfolger 

Im Februar verabschiedet sich der langjährige Sozialdezernent Georg Möllers (CDU) in den Ruhestand. Die Jamaika-Koalition im Rathaus hat jetzt einen Nachfolger gefunden.

Dr. Sebastian Sanders soll neuer Beigeordneter für Schule und Sport, Soziales, Arbeit und Wohnen sowie Kinder, Jugend und Familie werden. Noch ist der 42-Jährige als Beigeordneter in Niederkassel im Rhein-Sieg-Kreis tätig. 

Der Jurist gilt als Mann des Ausgleichs

Dr. Sebastian Sanders soll neuer Beigeordneter in Recklinghausen werden.

Sanders ist CDU-Mitglied. Für seine Partei saß er in seiner Heimatstadt Ahlen elf Jahre lang im Stadtrat, bevor er nach Düsseldorf ging und sich in der Verwaltung um Schulthemen, U-3-Betreuung, Inklusion und die Vernetzung der Bildungspartner kümmerte. Vor knapp dreieinhalb Jahren war der Jurist in Niederkassel zum Beigeordneten gewählt worden. Er gilt als guter Moderator und mit seiner unaufgeregten Art als Mann des Ausgleichs. Ein Konzept zur Integration von Flüchtlingen geht unter anderem auf sein Konto. Außerdem hat Sanders für die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU mit Sitz in Recklinghausen gearbeitet – aus dieser Zeit kennen er und Bürgermeister Christoph Tesche sich.

Abstimmung im Rathaus Recklinghausen am 25. November

In Recklinghausen soll er am 25. November in der letzten Ratssitzung des Jahres in geheimer Abstimmung zum Nachfolger von Georg Möllers (65) gewählt werden. Möllers war zunächst 25 Jahre als Lehrer am Gymnasium Petrinum tätig, ehe er 2005 ins Rathaus wechselte. Seit 1. Oktober 2015 ist Georg Möllers auch Erster Beigeordneter der Stadt und damit Vertreter des Bürgermeisters im Amt. Der Rat hatte vor der Sommerpause beschlossen, die Stelle auszuschreiben. Seitdem hatte sich ein Headhunter bemüht, ein Bewerbertableau zusammenzustellen.

Jörn Tüffers und Martina Welt


Recklinghausen darf sich seit dem Wochenende offiziell Weltrekord-Stadt nennen. Zuletzt hatte der Rat den Standort für eine zweite Feuerwache beschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Auch die Abiturienten grüßen aus dem Homeoffice - und sitzen auf dem Ergometer
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17

Kommentare