+
Bei einem Einbruch auf einem Firmengelände wurden zwei Tonnen Kupferkabel gestohlen.

Diebe machten Beute an drei Orten

Zwei Tonnen Kupferkabel gestohlen, Lagerhalle durchsucht und neun Gartenlauben aufgebrochen

In Recklinghausen hat es kürzlich drei Einbrüche gegeben. Mal machten die Täter reiche, mal weniger reiche Beute.

Gleich neun Gartenlauben haben unbekannte Täter in einem Kleingartenverein an der Schmalkalder Straße in den vergangenen Tagen aufgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, hat sich der Vorfall in der Zeit von Sonntagmittag bis Montagmittag ereignet. Die Täter stahlen Gartengeräte und elektrische Werkzeuge, wie Bohrmaschinen und Kettensägen.

Fenster eingeschlagen und Räume durchsucht

Einen zweiten Einbruch hat es in der Zeit von Samstagmittag bis Montagnachmittag geben. Die Täter haben eine Fensterscheibe an der Sachsenstraße eingeschlagen und sind in eine dort ansässige Lagerhalle eingedrungen. Laut Polizei haben sie in der Halle weitere Innentüren aufgebrochen und die Räume durchsucht. Was sie erbeutet haben, ist noch nicht bekannt.

Unbekannter stehlen zwei Tonnen Kupfer

Bei einem dritten Einbruch auf einem Firmengelände am Ickerottweg stahlen unbekannte Täter gleich zwei Tonnen Kupferkabel. Der Einbruch ist zeitlich enger zu begrenzen. Er geschah in der Zeit von Montag, 14.30 Uhr bis Dienstag, 6 Uhr morgens. Die Täter hätten ein Tor aufgebrochen und seien dann unerlaubt in das Firmengelände eingedrungen.

Nach ersten Erkenntnissen besteht kein Zusammenhang zwischen den drei Einbrüchen. Das zuständige Kriminalkommissariat bittet um Hinweise durch Zeugen unter der Tel. (0800) 2361 111.

Eine Einbrecherbande treibte in Recklinghausen zuletzt ihr Unwesen und beging allein im Stadtgebiet elf Einbrüche nach einem bestimmten Schema. Jetzt steht ein 23-jähriger Angeklagter vor dem Bochumer Landgericht. In Dorsten wurde kürzlich ein Safe aus dem Barkenberger See geangelt. Die Polizei hat eine Vermutung, wem er gehören könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Drei Männer schlagen BVB-Fan zusammen und flüchten – Zeugen gesucht
Drei Männer schlagen BVB-Fan zusammen und flüchten – Zeugen gesucht

Kommentare