Geschäftsführer von Nückel
+
Stefan Jansen, Geschäftsführer von Nückel Moden, hat stark unter dem Lockdown zu leiden.

Zehn Wochen Lockdown

„Halten nicht mehr lange durch“ - Dramatische Lage im Einzelhandel

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Er wolle öffnen. Sofort, sagt Stefan Jansen, Geschäftsführer von Nückel Moden. Der Bürgermeister soll ihn unterstützen, doch dem seien die Hände gebunden.

Der Lockdown dauert mittlerweile mehr als zehn Wochen an. „Uns geht es schlecht. Wir halten nicht mehr lange durch, es brennt hier“, sagt Stefan Jansen. „Ich bin stinkesauer, die Blumenläden dürfen öffnen, wir nicht. Drogerien, Supermärkte und die Kaffee-Kette bieten auch Kleidung an und wir haben zu.“

In seiner Wut hat er sich an die Stadt gewandt. Zuerst an den „Kümmerer“ Jochen Sandkühler, dann an den Bürgermeister. Am Donnerstag findet das Gespräch mit Christoph Tesche statt. „Ich habe ein Höchstmaß an Verständnis für die schwierige Situation der Händler, doch meine Möglichkeiten sind sehr begrenzt“, erklärt dieser. Schließlich würden die Maßnahmen der pandemischen Lage hauptsächlich auf Bundesebene geregelt.

Stefan Jansen: „Ich muss öffnen, wenn auch nur für einen Tag. Ein Vorschlag des Geschäftsführers: ein rollierendes System. „So könnten zum Beispiel die Blumenläden am Montag und Donnerstag schließen, dafür können wir öffnen.“ Es gehe beim Lockdown hauptsächlich darum, einen Menschenstrom in der Innenstadt zu vermeiden. „Das kann man alles regeln.“

Christoph Tesche empfiehlt Stefan Jansen, sich an den Dachverband der Textilwirtschaft zu wenden. Der Geschäftsmann fordert Tesche auf, sich für den Einzelhandel in der NRW-Landeshauptstadt stark zu machen. „Ich kann nicht den Ministerpräsidenten anrufen, aber ich werde den Ansatz von Herrn Jansen an den Deutschen Städtetag weitergeben.“ Doch das ist Stefan Jansen nicht genug. Er wirkt enttäuscht.

Wie innovativ Joachim Fuchs, Inhaber von Möbel Fuchs, und Petra Mielke von „Mon-Elle“ mit der Situation umgehen, lesen Sie in einem ausführlicheren Bericht in unserem ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
Abitur in der Pandemie: Schüler fordern längere Vorbereitungszeit
A43-Sperrungen sorgen für Frust - zwei Auffahrten sind geöffnet
A43-Sperrungen sorgen für Frust - zwei Auffahrten sind geöffnet
A43-Sperrungen sorgen für Frust - zwei Auffahrten sind geöffnet
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
Tatort-Star Martin Brambrach und Schauspielerin Christine Sommer fordern Schulöffnung
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Zwei Todesfälle und 29 neue Coronafälle gemeldet
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu
Corona dreht neuem Wasserspiel auf Altstadtmarkt den Hahn zu

Kommentare