Gemeindemitglieder in St. Pius
+
Michael Plester, Kirchenvorstand, Gemeinderatsvorsitzender Zbigniew Szumelda, Kfd-Vorsitzende Iris Wessels und Pastoralreferent Andreas Roland sind froh über den Erhalt des Gemeindestandorts.

Kita-Erweiterung

Drohende Schließung von St. Pius mit aufwendigem Umbau abgewendet

  • Oliver Kleine
    vonOliver Kleine
    schließen

In St. Pius entsteht ein neuer Gemeinderaum innerhalb des Gotteshauses. Auf diese Weise ist es gelungen, eine drohende Schließung abzuwenden.

Das Gotteshaus an der Brunostraße leidet unter dem Rückgang der Kirchenmitglieder. „Wir haben in Recklinghausen immer noch zu viele Kirchtürme. Und so hätte uns mittelfristig die Schließung von St. Pius gedroht“, erläutert Michael Plester vom Kirchenvorstand. Dies zu verhindern, sei ein Kampf gewesen, der nun einen erfolgreichen Weg nimmt.

Doch von vorn: Am 10. Januar wurde in der Pfarrkirche St. Pius der letzte Gottesdienst gefeiert. Danach begannen Gemeindemitglieder damit, das Gotteshaus leer zu räumen. Seit dem Tag danach laufen die Bauarbeiten. An deren Ende wird das Gemeindehaus in die bisherige Kirche integriert. Das „Pastor-Tombrink-Haus“ wird mit dem Kindergarten verbunden und dient diesem als Erweiterung. 1,1 Millionen Euro soll die Erweiterung der Kita kosten. Im September soll alles fertig sein.

St. Peter investiert 750.000 Euro

„Dass uns dieser Schritt gelungen ist, darauf können wir wirklich stolz sein“, sagt Michael Plester. Auch Propst Jürgen Quante hätte sich in Münster sehr für den Erhalt der „sehr lebendigen“ Gemeinde eingesetzt, die noch relativ jung ist. Erst 1959 wurde der Grundstein für die Kirche an der Brunostraße gelegt.

Schließlich hätte den Ausschlag gegeben, dass das bisherige Gemeindehaus komplett abgegeben wird und die Kosten für den Umbau der Kirche zum größten Teil von der Großgemeinde St. Peter selbst getragen werden. Insgesamt 750.000 Euro investiert die Gemeinde in das neue multifunktionale Konzept unter einem Kirchendach. Mehr dazu gibt es im ePaper.

Auch das ehemalige Karstadt-Gebäude wird grundlegend umgebaut. Die Fertigstellung verzögert sich jedoch erheblich. Schuld daran hat nicht nur die Pandemie, sondern vor allem böse Überraschungen im Inneren des Gebäudes. Dieses Bauvorhaben soll die Breite Straße in Recklinghausen aus dem Dornröschenschlaf erwecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

56-jähriger Recklinghäuser erstochen in Wohnung aufgefunden - zwei Verdächtige wieder auf freiem Fuß
56-jähriger Recklinghäuser erstochen in Wohnung aufgefunden - zwei Verdächtige wieder auf freiem Fuß
56-jähriger Recklinghäuser erstochen in Wohnung aufgefunden - zwei Verdächtige wieder auf freiem Fuß
Bombenfund in Recklinghausen: Evakuierungen laufen an, A2 wird gesperrt
Bombenfund in Recklinghausen: Evakuierungen laufen an, A2 wird gesperrt
Bombenfund in Recklinghausen: Evakuierungen laufen an, A2 wird gesperrt
Ab 22. März: Café S.Presso dürfte öffnen - der Betreiber verzichtet
Ab 22. März: Café S.Presso dürfte öffnen - der Betreiber verzichtet
Ab 22. März: Café S.Presso dürfte öffnen - der Betreiber verzichtet
Keine Neuinfektionen zum Wochenbeginn in Recklinghausen gemeldet - Inzidenz liegt bei 33
Keine Neuinfektionen zum Wochenbeginn in Recklinghausen gemeldet - Inzidenz liegt bei 33
Keine Neuinfektionen zum Wochenbeginn in Recklinghausen gemeldet - Inzidenz liegt bei 33
Museen in Recklinghausen bekommen einen neuen Leiter
Museen in Recklinghausen bekommen einen neuen Leiter
Museen in Recklinghausen bekommen einen neuen Leiter

Kommentare