+
Der Einzelhändler in der Innenstadt hat sein Sortiment ausgebaut und plötzlich große Mengen an Toilettenpapier angeboten.

Corona-Krise wird zur Klopapier-Krise

Einzelhändler verteidigt Verkauf von teurem Toilettenpapier - das sind seine Argumente

  • schließen

Ein Innenstadt-Händler in Recklinghausen verkauft handelsübliches Toilettenpapier zum doppelten Preis. Nun äußert er sich zu der Kritik im Netz.

  • Vielerorts ist Toilettenpapier derzeit Mangelware
  • Ein Einzelhändler in Recklinghausen verkaufte die Ware kürzlich zum stolzen Preis
  • Nun verteidigt er sein Handeln

Update, 1. April, 19 Uhr: Nach unserer Berichterstattung über die Toilettenpapier-Rollen, die ein Händler an der Breiten Straße zu einem hohen Preis verkauft, meldet sich einer der Inhaber zu Wort, der anonym bleiben möchte.

Klopapier-Krise in Recklinghausen: Verkäufer rechtfertigt sich

„Ich finde es richtig, dass es zwei, drei Euro mehr kostet“, verteidigt er sich. Denn er müsse viel Zeit aufwenden, um die Ware zu organisieren. „Wenn man fünf Stunden unterwegs ist, um 20 Pakete zu bekommen, ist der Stundenlohn nicht so groß.“ 

Coronavirus in Recklinghausen: Toilettenpapier als Umsatzbringer?

Der Toilettenpapier-Einkauf sei für ihn nicht günstig. „Wir sind ja nicht Lidl oder Aldi.“ Und schließlich sei niemand gezwungen zu kaufen. So habe er sich über die kritischen Netz-Kommentare geärgert. „Man muss menschlich bleiben – und gesund.“

Erstmeldung, 31. März: Es scheint, als mache der Süßigkeiten-Laden an der Breiten Straße in Recklinghausen derzeit besonders mit einer beliebten Ware seinen Umsatz: Toilettenpapier. Neben Süßigkeiten, die auch vor der Corona-Krise zu seinem Sortiment gehörten, bot der Händler kürzlich eine Charge der begehrten Ware an.

Allerdings zu einem stolzen Preis von fünf Euro pro Paket à acht Rollen – gut das Doppelte vom Supermarkt-Preis. Dabei handelt es sich bei den Produkten um günstige Discounter-Ware. 

Auch weitere Läden in Recklinghausen hätten Preise erhöht

„Ich muss auch Geld verdienen“, verteidigte sich der Verkäufer, der seinen Namen gegenüber 24Vest.de nicht nennen wollte. Andere Läden hätten angesichts der Knappheit auch schon die Preise erhöht. Und ohnehin seien die Regale überall leer. „Da kann man in zehn Läden gehen, nirgendwo bekommt man mehr was.“ 

Angebot und Nachfrage eben. Der Nachfrage jedenfalls taten die Preise keinen Abbruch, denn selbst die teure Ware war schnell verkauft.

Corona-Pandemie: Zahlreiche Veranstaltungen in Recklinghausen mussten abgesagt werden

Das Schützenfest der Alten Gilde findet im Mai nicht statt. Wegen der Corona-Gefahr hat der Vorstand die Entscheidung "schweren Herzens" auch ohne amtliche Absage getroffen.

Musiker der Neuen Philharmonie Westfalen spielen online für ihre Klassik-Fans. Sie haben im Homeoffice Kurz-Konzerte eingespielt, die auf der Orchester-Homepage zu sehen sind.

Das öffentliche Leben ist praktisch zum Erliegen gekommen. Hier sind alle Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Recklinghausen im Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare