+
Küken in der Box: Steppenfuchs Findus aus dem Tierpark Recklinghausen muss seine Leibspeise erst aufspüren, ehe es ans Vernaschen geht.

Pfleger setzen auf "Enrichment"

Wenn kein Besucher kommen darf: So ergeht es den Bewohnern des Tierparks in Recklinghausen

  • schließen

Seit dem 16. März ist der Tierpark im Stadtgarten in Recklinghausen im Zuge der Corona-Krise geschlossen. Wie ergeht es den Bewohnern? Vermissen sie vielleicht sogar die Besucher?

  • Pfleger bemühen sich um Extra-Beschäftigungsprogramme
  • Tiere müssen sich ihr Futter "erarbeiten"  
  • Finanzierung des Tierparks ist trotz der Corona-Krise gesichert

Für die Pfleger im Tierpark geht die Arbeit auch in Zeiten von Corona (fast) normal weiter. Die Tiere müssen versorgt, die Gehege gereinigt werden. Und weil derzeit keine Besucher kommen, auf die die Tiere mitunter reagieren, gibt es ein Extra-Beschäftigungsprogramm. "Enrichment" heißt das Zauberwort der modernen Zootierhaltung. Dabei geht es darum, Tieren neue Anreize und Herausforderungen zu bieten. Sie müssen sich – ähnlich wie in freier Wildbahn – bei der Nahrungsbeschaffung anstrengen.

Tiere in Recklinghausen freuen sich über Leckereien

So ist etwa bei Romena und Finja, den beiden Eseldamen, Ballsport angesagt. Zusätzlich zum Standard-Futter wirft ihnen Pfleger Thomas Langner mit Heu gefüllte und mit Löchern versehene Kugeln auf die Anlage. Weil die Bälle bei der kleinsten Bewegung wegrollen, müssen sich die Eselinnen gut überlegen, wie sie an das nährstoffreiche Leckerchen kommen. Etwas Besonderes gibt es auch für die Rhesusaffen. Mal hängen die Pfleger ein mit Heu und Erdnüssen gefülltes Netz in den Käfig, mal versüßen sie den Affen den Tag, indem sie baumelnde Stangen mit Erdbeermarmelade bestreichen. Und damit sich das Affenmännchen und seine drei Mädels nicht langweilen, dudelt ein Radio im Hintergrund – anstelle von Besuchern gibt es zumindest eine Geräuschkulisse.

Rundgang: Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns

Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns.
Der Recklinghäuser Tierpark während des Corona-Shutdowns. © Oliver Kleine

Steppenfüchse reagieren üblicherweise auf Besucher

Bei den Steppenfüchsen, haben die Tierpfleger seit der Schließung des Parks Veränderungen beobachtet. "Wenn richtig Betrieb herrscht, sitzen oder liegen sie auf den Bäumen und beobachten, was sich auf der anderen Seite der Glasscheibe tut", berichtet Thomas Langner. Ganz im Sinne des "Enrichments" müssen Findus und Rudolf jetzt kleine Aufgaben lösen, ehe es etwas zu fressen gibt: Das Futter wird in Papiertüten oder Pappkartons versteckt, die die Tiere erschnüffeln müssen.

Zweites Quartal ist eigentlich die besucherstärkste Zeit

Stefan Klinger, Leiter des Tierparks in Recklinghausen, weiß um die Notwendigkeit der Schließung angesichts der Corona-Pandemie. Dennoch bedauert er, dass derzeit niemand kommen darf. "Das zweite Quartal ist traditionell die besucherstärkste Zeit, bei frühlingshaftem Wetter wie in den vergangenen Tagen wäre es richtig voll gewesen." Immerhin ist die Finanzierung gesichert: "Als 100-prozentige Einrichtung der Stadt sind wir in einer glücklichen Lage", sagt Klinger. Für andere Zoos, die zum Großteil vom Eintrittskarten-Verkauf leben, stelle sich die Situation dramatischer dar. 

Corona-Pandemie: Tierparkbewohner in Recklinghausen vermissen Besucher | cityInfo.TV

Corona-Pandemie: Tierparkbewohner in Recklinghausen vermissen Besucher | cityInfo.TV

Im Tierpark gab es kurz nach der Schließung vierbeinigen Zuwachs. Ganz in der Nähe des Stadtgartens soll ein Bauvorhaben in die Tat umgesetzt werden.

Alle Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise in Recklinghausen lesen Sie in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Teutonia SuS Waltrop strahlt: Dieser Neuzugang soll die Sturmprobleme lösen 
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Hier öffnen die Kinos im Kreis Recklinghausen und in der Umgebung als Erstes
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
Unfall am Erdbeerfeld: Verletzte Kinder (2/5) und Mutter müssen ins Krankenhaus
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen
So hoch ist die Zahl der aktuellen Coronavirus-Fälle im Kreis RE, Kinos dürfen öffnen

Kommentare