Kathrin Schlüter, die Erste Vorsitzende des Tierheim Recklinghausen, hat nach einem Jahr ihr Amt niedergelegt.
+
Kathrin Schlüter, die Erste Vorsitzende des Tierheim Recklinghausen, hat nach einem Jahr ihr Amt niedergelegt.

Drei Mitglieder sind nicht mehr aktiv

Nach nur einem Jahr: Fast ganzer Vorstand des Tierheims tritt zurück

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Zwei Personen gehören dem Vorstand des Tierheim-Vereins Recklinghausen derzeit nur noch an. Die weiteren vier Mitglieder trennten sich überraschend.

  • Vier Vorstandsmitglieder des Tierheims Recklinghausen sind zurückgetreten
  • Dritte Vorsitzende ist bereits seit der Vorweihnachtszeit nicht mehr aktiv
  • Künftig soll der Vorstand neu aufgestellt werden

Claus Schneider (zweiter Vorsitzender) und Wolfgang Dramsch (Beisitzer) gehören dem Vorstand des Tierheims Recklinghausen noch an. Alle anderen Mitglieder sind zurückgetreten.

Nach Informationen von 24Vest ist die dritte Vorsitzende Birgit Schönherr bereits seit der Vorweihnachtszeit nicht mehr im Vorstand aktiv. Kathrin Schlüter (Erste Vorsitzende) sowie die beiden Beisitzer Tobias Göpel und Mike Kobowicz traten kürzlich, am 21. Februar, zurück und legten ihr Amt mit sofortiger Wirkung nieder, wie es auf der Internetseite des Vereins heißt. 

Differenzen im Vorstand des Tierheims Recklinghausen

Zum Grund des plötzlichen Ausstiegs äußerten sich die Mitglieder wie folgt: „Vorstandsintern hat es leider nicht mehr gepasst“, sagt Kathrin Schlüter auf Nachfrage.

„Es gab persönliche Differenzen“, bestätigt auch Claus Schneider. Der zweite Vorsitzende betont: „Ich mache definitiv weiter – wegen der Tiere.“ Der Vorstand soll neu aufgestellt werden. 

Tägliche Tierheim-Betrieb nicht beeinflusst

Überrascht von dem Rücktritt der Vorsitzenden und weiterer Mitglieder war auch Debbie Winzösch, stellvertretende Leitung des Tierheims an der Waldstraße: „Damit haben wir nicht gerechnet.“ Der tägliche Betrieb des Tierheims werde durch den Rücktritt nicht beeinflusst.

Erst seit einigen Monaten ist die Waldstraße nahe des Tierheims nach jahrelangen Bauarbeiten wieder freigegeben. Jetzt steht fest: Die neue Straße muss abgerissen werden.

Nach einem Hinweis aus der Nachbarschaft haben sich Veterinäramt und Polizei zu einem Haus in Herten-Scherlebeck begeben. Im Hof machten die Beamten eine bedrückende Entdeckung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
Dortmund: Was die neuen Schriftzeichen am U-Turm bedeuten
Dortmund: Was die neuen Schriftzeichen am U-Turm bedeuten
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen

Kommentare