+
Ein solches Feuerwerk wird es zum Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nicht geben.

Veranstalter gibt Resultat bekannt

Wird es ein Feuerwerk zur Eröffnung des Weihnachtsmarkts geben? Entscheidung ist gefallen!

  • schließen

Ab dem 21. November wird sich der Weihnachtsmarkt in seiner vollen Pracht zeigen. Doch in diesem Jahr wird es kein Feuerwerk zur Eröffnung geben.

Diese Entscheidung gab der Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Arena Recklinghausen GmbH, Lars Tottmann, im Gespräch bekannt. 

Als Gründe nannte er, dass es mittlerweile zu viele Feuerwerke in Recklinghausen gebe – „das sollte man nicht überstrapazieren“ –, und dass sie im Zuge der Klimadebatte in die Kritik geraten sind. Stattdessen werde es ein anderes Eröffnungsprogramm geben, sagte der 48-Jährige. Details werden noch bekanntgegeben.

Feuerwerk passt nicht zu besinnlichem Weihnachtsmarkt

Zum Hintergrund: In den Vorjahren hatte es Kritik daran gegeben, ob ein Feuerwerk zu einem besinnlichen Fest wie Weihnachten passe – auch wenn Märkte zu diesem Anlass längst nicht mehr nur besinnlich sind.

Grünen Fraktionschef Holger Freitag hatte in diesem Zusammenhang weitere vermeintliche Klimakiller ausgemacht. Der „immense Stromverbrauch“ der Palmkirmes sei möglicherweise nicht mit den Zielen des Klimaschutzes zu vereinbaren. Doch auch die Betreiber leisten auf eine Art und Weise einen Beitrag zu Klimaschutz.

An Feuerwerk zum "Recklinghausen leuchtet" hängt sein Herz

Profi-Feuerwerker René Osterhage wehrte sich: „Ganz ehrlich: Ich bin der Letzte, der unsere Umwelt schädigen möchte. Alle, die mich näher kennen, wissen, wie meine Haltung zu diesen Dingen ist." Die Entscheidung der Veranstalter, das Feuerwerk abzusagen, nimmt Osterhage leidenschaftslos hin. Aber an dem Feuerwerk zum Abschluss von "Recklinghausen leuchtet" würde sein Herz hängen, sagte er im Juli. Eine Absage steht laut Tottmann überhaupt nicht zur Diskussion.

Das sagen unsere Facebook-Leser zum Thema "Feuerwerk auf dem Weihnachtsmarkt". Die Stadt könnte zum Weihnachtsmarkt eine neue Beleuchtung bekommen. Es gibt nur einen kleinen Haken.

Rund 200 Schülerinnen und Schüler sowie Erwachsene haben sich an der Friday for Future-Aktion auf dem Berliner Platz in Oer-Erkenschwick beteiligt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Demonstranten fordern "Moralische Unterstützung für das türkische Volk"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Jugendliche bedrohen Kioskbetreiber mit Schusswaffe und Schlagring
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Metro verkauft Real: Wohin die Reise für den Supermarkt in Herten geht, ist offen
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß
Darum macht das Shoppingcenter Marler Stern vielen Besuchern wieder Spaß

Kommentare