Gastronom Uwe Suberg Recklinghausen
+
Bleibt zuversichtlich: Gastronom Uwe Suberg.

Hilfen kommen schleppend

Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern

  • Ralf Wiethaup
    vonRalf Wiethaup
    schließen

Der Recklinghäuser Gastronom und Dehoga-Sprecher Uwe Suberg (59) will den Kopf in der Krise nicht hängen lassen. Er blicke voller Zuversicht auf 2021.

Mitten im Lockdown denkt der Unternehmer an die Zukunft. Er sagt: „Meine persönliche Einschätzung ist, dass wir Gastronomen frühestens um Ostern herum, also Anfang April, wieder einen halbwegs normalen Betrieb fahren können.“ Dabei hoffe er auf eine rechtzeitige Bekanntgabe durch die Politik. „Beim letzten Mal haben wir drei Tage vorher davon erfahren. Das ist zumindest für meine Betriebe ein echtes Problem, weil 20 bis 25 Prozent der Mitarbeiter zwischenzeitlich abgewandert sind. Und auch unsere Lieferanten könnten sich viel besser auf den Neustart einstellen.“

Uwe Suberg ist sicher: Wenn Cafés und Restaurants wieder öffnen dürfen, dann wird es auch in Recklinghausen einen großen Ansturm geben. Der Nachholbedarf sei groß. Allerdings könnten viele Gastronomen die Corona-Krise nicht überleben. Suberg rechnet mit einer verzögerten Pleitewelle ab April.

Politik soll den Turbo einlegen

Ein weiteres Problem seien die staatlichen Coronahilfen. Diese flössen nur zögerlich und spärlich: „Ich habe einen Anspruch von 750.000 Euro für den November, habe aber bislang nur 10.000 Euro bekommen. Für den Dezember könnte ich sogar 800.000 Euro geltend machen, da habe ich bislang 50.000 Euro bekommen.“ Es sei nun an der Politik, den Turbo einzuschalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne  könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Kreis meldet acht neue Coronafälle in Recklinghausen
Kreis meldet acht neue Coronafälle in Recklinghausen
Kreis meldet acht neue Coronafälle in Recklinghausen
Vater aus Versehen erschossen - Sportschütze wegen fahrlässiger Tötung verurteilt
Vater aus Versehen erschossen - Sportschütze wegen fahrlässiger Tötung verurteilt
Vater aus Versehen erschossen - Sportschütze wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Kommentare