In der Nähe der Rombergschule soll es einen angeblichen Entführungsversuch gegeben haben.
+
In der Nähe der Rombergschule soll es einen angeblichen Entführungsversuch gegeben haben.

Polizei ist skeptisch

Kind festgehalten? Gerüchte über Entführungsversuche in Recklinghausen-Nord kochen hoch

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

In Recklinghausen lösten zwei angebliche Entführungsversuche bei Eltern Sorge aus. Die Polizei behandelt die Gerüchte mit Skepsis.

  • In Recklinghausen machen Gerüchte um mögliche Zwischenfälle die Runde
  • Ein Junge berichtete, er sei von einem Mann festgehalten worden, ein Tag später soll versucht worden sein, ein Mädchen zu entführen
  • Polizei nimmt Hinweise ernst, reagiert allerdings mit Skepsis

Ein möglicher Zwischenfall hat am Dienstag, 9. Juni, für Sorge unter der Elternschaft der Romberg-Grundschule in Recklinghausen gesorgt. Schulleiter Dr. Ralf Kruck informierte die Eltern in einem Brief über einen siebenjährigen Schüler, der berichtete, von einem Mann festgehalten worden zu sein. Laut einer Pressemitteilung der Polizei soll auch ein Mädchen in der Nähe gewesen sein.

Der Vorfall soll sich am Montagnachmittag auf einer Wiese hinter der Recklinghäuser Schule zugetragen haben. Der Mann habe dem Jungen den Mund zugehalten und sei dann aber in einem weißen Bulli mit abgedunkelten Scheiben weggefahren. In dem Brief, der die Eltern informierte, sei dann allerdings von einem schwarzen Bulli die Rede gewesen.

Zweiter möglicher Vorfall in Recklinghausen-Nord

Dann machte unter den Eltern am Dienstag, 9. Juni, ein ähnlicher Vorfall die Runde, der sich am nahegelegenen Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen zugetragen haben soll. Von der versuchten Entführung eines Mädchens war die Rede. Die Schule habe den Vorfall gemeldet, erklärte Polizeisprecherin Ramona Hörst – allerdings mit dem Verweis, dass es sich um Gerüchte handele. Die Identität des Mädchens sei unklar. 

Womöglich habe das Geschehen, das sich nach dem Stille-Post-Prinzip selbst über die Stadtgrenzen hinaus verbreitete, gar nicht stattgefunden, erklärt die Polizei. So gebe es in den konkreten Fällen "zum jetzigen Zeitpunkt keinen weitergehenden Hinweis, dass der vom Jungen geschilderte Sachverhalt sich tatsächlich so zugetragen hat", teilt die Polizei Recklinghausen mit. Dennoch nimmt die Polizei die Hinweise nach eigenen Angaben sehr ernst und hat die beiden Kinder im ersten möglichen Fall angehört.

Polizei Recklinghausen bittet Bürger, keine Gerüchte zu verbreiten 

Die Polizei - die Mittwochabend zu einem schweren Unfall in Marl ausrücken musste - bittet die Bürger, "sich nicht an Gerüchten zu beteiligen und sie insbesondere nicht in den sozialen Medien zu verbreiten." Ein Zusammenhang zwischen beiden Recklinghäuseer Vorfällen, so sie denn stattgefunden haben, ist ebenso fraglich. Widersprüchliche Aussagen sind schon bei der Farbbeschreibung des möglichen Bullis entstanden.

Trotz allem hätten sich alle Eltern richtig verhalten, wenn sie mögliche Vorfälle umgehend der Polizei melden. „Wir ermitteln lieber einmal zu viel als einmal zu wenig“, sagte Polizeisprecher Andreas Lesch. Schulvertreter bittet er, sich in Fällen wie dem geschilderten zunächst an die Polizei zu wenden, ehe Briefe an die Eltern verschickt würden. 

Info: Um Hinweise auf beide Vorfälle bittet die Polizei unter Tel. 0800/236 11 11.

Ein aggressiver Randalierer hat am Freitagabend für Aufstehen in der Innenstadt gesorgt. Ihm drohen mehrere Strafanzeigen.

Am Landgericht Bochum hat kürzlich der Prozess um hundertfachen Kindesmissbrauch begonnen. Auf der Anklagebank: der 45-jährige Lars H. aus Grullbad.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Video
Wann kommt die B474n in Waltrop? | cityInfo.TV
Wann kommt die B474n in Waltrop? | cityInfo.TV

Kommentare