Maike Philipp von Floristik Tausch
+
Maike Philipp von Floristik Tausch hat trotz Pandemie gut zu tun: Der Bedarf an Brautsträußen besteht auch in diesen Zeiten noch.

Heiraten in der Pandemie

Hochzeitsflaute trifft Floristen, Konditoren und Fotografen in Recklinghausen

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Für verlobte Paare, die in diesem Jahr heiraten möchten, ist die aktuelle Corona-Lage schwierig. Gleiches gilt für Dienstleister, die mit Hochzeiten ihr Geld verdienen. Alle hängen derzeit in einer Schwebe.

Carsten Knepper entdeckt in seinem E-Mail-Postfach täglich neue Nachrichten von Hochzeitswilligen, die geplant haben, im „Suberg‘s im Ruhrfestspielhaus“ zu feiern. „Die Paare sind sehr nervös und fragen mich, wie sie sich verhalten sollen. Doch das weiß ich selbst nicht“, sagt der Gastronom, der mit Uwe Suberg die Lokalität betreibt. Auch das Telefon stehe nicht still.

Das Lokal am Festspielhaus ist eine beliebte Adresse für Brautpaare. Rund 90 Hochzeiten finden hier pro Jahr statt. Seit 2020 hat Carsten Knepper eine neue Hauptbeschäftigung: Hochzeiten verschieben. „Zehn Prozent haben auf dieses Jahr verschoben, 80 Prozent auf 2022 und weitere zehn Prozent auf 2023.“ Stornogebühren nehme der Betrieb nicht. Carsten Knepper: „Das tut mir alles total leid. Bei den Bräuten fließen oftmals die Tränen.“

Anfragen für Hochzeitsringe gehen zurück

Für den Einzelhandel sind Hochzeiten ein wichtiges Thema. So auch für die Goldschmiede Exner, die Verlobungs- und Eheringe im funkelnden Sortiment hat. „Wir dürfen derzeit keine Beratungen durchführen“, sagt Philipp Exner. Lediglich eine Handvoll Anfragen für Hochzeitsringe seien zuletzt bei ihm eingegangen. „Die Trauringkunden kommen sonst oft spontan und holen zwei bis drei Wochen später ihre Ringe ab.“

„Die Planungssicherheit fehlt“, sagt auch Fotograf Paul Wiesmann. Ein großes Problem für die Dienstleister sei, dass die wichtigen Hochzeitsmessen, die sonst zu Jahresbeginn stattfinden, abgesagt oder verschoben wurden. „Erst wenn Klarheit besteht, werden wieder Buchungen für Hochzeitsfotos eingehen.“

Hochzeitstorten im Kristall-Café in Recklinghausen

Blumen sind weiterhin gefragt. Maike Philipp von Floristik Tausch: „Geheiratet wird noch immer.“ Sie fertige aktuell nur Brautsträuße und Anstecker an. Florale Dekorationen für die Kirche und Tischschmuck fallen weg. Sie verrät: „Ich habe 2020 selbst im Lockdown geheiratet. Das Brautkleid habe ich aber nicht getragen. Ich habe es extra für Juli dieses Jahres aufgespart, denn da peilen wir unsere Feier an.“

Tanja Schult vom Kristall-Café bietet Hochzeitstorten an. „Viele Brautpaare haben ihre Aufträge von 2020 auf 2021 verschoben.“ Ein Pärchen ist ihr aber besonders im Gedächtnis geblieben: „Das Brautpaar hat nur zu zweit standesamtlich geheiratet. Die Torte haben die beiden dennoch abgeholt, sie sind mit dem Auto von Gast zu Gast gefahren und haben jedem ein Stückchen gebracht.“ Derzeit würden neue Anfragen kommen, aber generell sei eine Menge an Aufträgen weggebrochen. Tanja Schult: „Alle warten und hoffen. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.“ Mehr dazu gibt es im E-Paper.

Auch in Oer-Erkenschwick gibt es derzeit weniger Arbeit für die Standesbeamten. 108 Brautpaare haben dort im vergangenen Jahr den Bund fürs Leben besiegelt. Trotz Online-Unterricht hagelt es in den Recklinghäuser Tanzschulen Kündigungen. Die Betreiber kämpfen um ihre Existenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Askania mit 140 Mitarbeitern ist insolvent - wie geht es jetzt weiter?
Askania mit 140 Mitarbeitern ist insolvent - wie geht es jetzt weiter?
Askania mit 140 Mitarbeitern ist insolvent - wie geht es jetzt weiter?
Drei Funkstreifenwagen stehen in Flammen: Polizei und Staatsschutz haben bereits eine heiße Spur
Drei Funkstreifenwagen stehen in Flammen: Polizei und Staatsschutz haben bereits eine heiße Spur
Drei Funkstreifenwagen stehen in Flammen: Polizei und Staatsschutz haben bereits eine heiße Spur
Vier weitere Corona-Tote in Recklinghausen
Vier weitere Corona-Tote in Recklinghausen
Vier weitere Corona-Tote in Recklinghausen
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
Streit um geforderte FFP2-Masken-Pause am Prosper-Hospital landet vor Gericht
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen
„RE leuchtet“- Entscheidung über Ersatztermin ist gefallen

Kommentare