Ein Mann steht dort und guckt in die Kamera.
+
Reinhardt Kreul (56) versucht seit Monaten, einen Telefonanschluss zu bekommen.

Telefon- und Internet-Ärger

Kein Anschluss unter keiner Nummer

  • Alina Meyer
    vonAlina Meyer
    schließen

Reinhardt Kreul hat die Nase voll: Seit fast sieben Monaten hat er zu Hause kein Telefon und kein Internet, das er dringend braucht. Am 15. Mai ist der 56-Jährige von Sythen nach Recklinghausen gezogen. Seitdem versucht er, einen Telefon- und Internetanschluss zu bekommen – bis heute erfolglos.

„Zuerst habe ich versucht, mein Telefon bei Vodafone anzumelden. Weil sich eine Woche nach meiner Anfrage immer noch nichts tat, rief ich dort an. Man sagte mir, dass mein Auftrag überprüft werde. Also wartete ich.“ Nach zehn Wochen hatte Reinhardt Kreul den Kaffee auf. Er stornierte den Auftrag nach eigenen Angaben und wechselte Mitte Oktober den Anbieter. Nun versuchte er sein Glück bei dem DSL- und Mobilfunk-Anbieter 1&1.

„Nach sieben Tagen rief ich wieder an, um zu fragen, wo denn mein Telefonanschluss bleibe. Man sagte mir, dass man sich kümmere und ich Geduld haben solle. ‚Haben Sie Geduld’, diesen Satz konnte ich nach acht Wochen nicht mehr hören.“ Auch nach zahlreichen Briefwechseln war noch immer kein Freizeichen in Reinhardt Kreuls Festnetz-Telefon zu hören. „Unverschämt ist das“, sagt der Recklinghäuser aufgebracht: „Wie lange soll ich denn noch warten? Ich möchte doch nur telefonieren und kein Haus bauen.“

Auf Nachfrage erklärte ein Sprecher von 1&1, dass das verfügbare Telefonnetz in Kreuls Fall der Telekom gehöre. Also hat der Anbieter 1&1 eine sogenannte Portanfrage gestellt, um den Hausanschluss bei dem Kunden zu realisieren. Ein übliches Verfahren.

Das Problem: Die Portanfragen an die Telekom seien immer wieder abgelehnt worden. „Bei dem Kunden gibt es einen sogenannten Portmangel vor Ort. In dem betroffenen Verteilerkasten an seiner Straße ist kein Anschluss mehr frei. Wir haben keine Möglichkeit, diesen zu legen“, so ein Telekom-Sprecher. Es könne sein, dass der benötigte Anschluss zu einer anderen Wohnung hin verlegt wurde, und zwar, bevor Reinhardt Kreul eingezogen ist, so der Sprecher. Jetzt könne man den Anschluss über einen Port erst dann realisieren, wenn jemand auszieht, so der Telekom-Sprecher. Damit ist Reinhardt Kreul nicht geholfen.

„Uns sind leider die Hände gebunden“, sagt auch der 1&1-Sprecher. „Wir können dem Kunden nur anbieten, seinen Vertrag zu kündigen und den Auftrag zu stornieren. Eine denkbare Alternative sei, den Telefon-Anschluss über das TV-Kabel zu realisieren. Bei Vodafone etwa ginge das. Doch dort ist Reinhardt Kreul bereits gescheitert. Seine Geduld ist am Ende. Doch es hilft ja alles nichts: „Ich werde wohl einen weiteren Anlauf unternehmen müssen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Recklinghausen: Mit 2,2 Promille zieht Lkw-Fahrer eine Schneise der Verwüstung am Rastplatz Hohenhorst
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Lange Schlange in der Altstadt mitten im Corona-Lockdown - das ist der Grund
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Recklinghäuser Gastronom Uwe Suberg: Normaler Betrieb frühestens ab Ostern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Anwohner wollen Bebauung des alten Saalbau-Geländes in Recklinghausen verhindern
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?
Video-Überwachung in Recklinghausen: Was unterscheidet Impfzentrum und Busbahnhof?

Kommentare