Björn Stasius und seine Halbschwester Ursula Schütte. Sie wurde Zeugin der Spuck-Attacke in der Altstadt.
+
Björn Stasius und seine Halbschwester Ursula Schütte. Sie wurde Zeugin der Spuck-Attacke in der Altstadt.

Attacke in der Altstadt

Krebskranker Mann wird angespuckt - dann muss er sich auf Corona testen lassen

  • Bianca Munker
    vonBianca Munker
    schließen

Björn Stasius ist in der Altstadt von Recklinghausen angespuckt worden. Für den 71-Jährigen höchst fatal, denn er ist krebskrank.

  • Krebskranker Mann wird auf offener Straße angespuckt
  • Dann muss er sich einem Test unterziehen
  • Anzeige wegen einfacher, vorsätzlicher Körperverletzung

Der Recklinghäuser ist kürzlich gemeinsam mit seiner Halbschwester Ursula Schütte in der Altstadt unterwegs gewesen. „An der Ampelanlage an der Martinistraße, Ecke Grafenwall hat mich eine Person beleidigt und mir ins Gesicht gespuckt“, erinnert sich Björn Stasius zurück. 

Vorfall war für den Mann aus Recklinghausen fatal

Diese Aktion ist nicht nur äußerst abwertend, für den 71-Jährigen ist sie auch fatal, denn er leidet an Lungenkrebs und gehört mit der Erkrankung laut Robert-Koch-Institut zur höchsten Risikogruppe. Bereits sieben Chemotherapien hat er hinter sich bringen müssen. „Dieser Vorfall war eine Katastrophe“, erklärt Björn Stasius.

Es gibt eine Vorgeschichte zu dem Vorfall: Ursula Schütte liegt im Rechtsstreit mit der Person, die Björn Stasius bespuckt hat. Björn Stasius: „Die Spuckattacke hat mir die Sprache verschlagen, ich war geschockt und habe mich geekelt.“ Die Spucke sei ihm über das Gesicht gelaufen. Nach dem Vorfall erstattete er Anzeige wegen einfacher, vorsätzlicher Körperverletzung.

Corona-Test-Ergebnis ließ auf sich warten

Zudem habe sich Björn Stasius bei einem Arzt gemeldet und ihm den Vorfall geschildert. Daraufhin musste er sich einem Corona-Test unterziehen. Schließlich wird die Lungenkrankheit auch über Speichel übertragen. Zwei Tage wartete Björn Stasius, dann kam der erlösende Anruf: Der Test war negativ. Björn Stasius: „Ich freue mich über jeden Tag, an dem ich noch die Augen aufmache.“ Einen ausführlicheren Bericht lesen Sie in unserem E-Paper.

Kürzlich hat ein aggressiver Randalierer einen Polizisten bespuckt, beleidigt und in die Hand gebissen. Ihm drohen mehrere Strafanzeigen.

Zwei Jugendliche (12/13) sind kürzlich von fünf Jugendlichen am Palais Vest überfallen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

In der Nacht zu Donnerstag musste die Polizei Recklinghausen zu einem kuriosen Einsatz nach Suderwich fahren - dabei ging es um ausgebüxte Rinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare