Anwohner beschweren sich, dass in der Kunibergsiedlung wild geparkt wird.
+
Anwohner beschweren sich, dass in der Kunibergsiedlung wild geparkt wird.

Parkplatznot im Ostviertel

Anwohnern der Kunibergsiedlung droht nach den Ferien der Parkkollaps

  • Alexander Spieß
    vonAlexander Spieß
    schließen

Anwohner beklagen ein hohes Aufkommen an Autos, die in der Kunibergsiedlung abgestellt werden. Besonders außerhalb der Ferien sei es unerträglich.

  • Anwohner beklagen zahlreiche parkende Autos am Kuniberg
  • Parkdruck sei aufgrund der Berufskollegs enorm
  • SPD-Ortsverein Dortmunder Straße möchte Parkraum untersuchen lassen

Zu beiden Seiten wird die Straße Im Kuniberg von parkenden Autos gesäumt. Die verbleibende Fahrbahn ist schmal. „Wenn da Gegenverkehr kommt, geht gar nichts mehr“, klagt Anwohner Helmut Hegen. „Es gibt meistens keine einzige Lücke, in die man ausweichen könnte.“

Zudem sei die Straße nicht nur wegen der parkenden Autos, sondern auch wegen einer ausgeprägten Kurve schlecht einsehbar. Die Folge: Wie zwei konkurrierende Wasserbüffel stünden sich die Autos auf der Straße Im Kuniberg täglich gegenüber. Bis einer der Beteiligten nachgibt und den Rückwärtsgang einlegt. 

Berufskollegs sorgen für Parkplatznot

Am Donnerstag in den Sommerferien tut sich in der Reihe der geparkten Wagen allerdings doch die eine oder andere Lücke auf. Wegen der angrenzenden Berufsschulen sei der Parkdruck außerhalb der Ferien allerdings enorm. „Heute hat doch jeder Schüler ein eigenes Auto“, meint Hegen. 

Der Anwohner schlägt der Stadt vor, Parkbuchten zu markieren, wie auf der Sauerlandstraße, um das Parkproblem zu lösen. Oder gleich ein einseitiges Parkverbot verhängen. 

Der SPD-Ortsverein Dortmunder Straße möchte die Anwohner unterstützen und setzt sich für eine Untersuchung des Parkraums im Viertel ein. In welchen Fällen das Ordnungsamt das Parken des Autos halb auf dem Gehweg duldet, lesen Sie in einem ausführlicheren Bericht in unserem E-Paper.

Claudia Dostal aus Recklinghausen ärgert sich über ein Knöllchen, das sie auf einem von der Stadt bewirtschafteten Parkplatz kassiert hat. Doch die Verwaltung sieht sich im Recht.

Kreisverkehre reduzieren die Zahl schwerer Unfälle. Dafür steigt die Zahl leichterer Unfälle, besonders wenn Auto- und Radfahrer aufeinander treffen.

Auch Promis wie Carina Spack aus Recklinghausen müssen im Straßenverkehr einiges aushalten. Nun hat sie sich auf Instagram über einen Drängler aufgeregt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Extreme Hitze und Schwüle: Das Wetter in NRW wird zur Belastungsprobe
Video
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Der Pöller am Ostcharweg in Recklinghausen - schon wieder weg | cityInfo.TV
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an
Coronavirus in Marl: Infektions-Zahlen steigen weiter an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
Kommunalwahl in Recklinghausen: Diese Kandidatinnen und Kandidaten treten im Westviertel an
What to do in Ostfriesland
What to do in Ostfriesland

Kommentare