Vertreter der Stadt, der Investoren und des VV freuen sich über den neuen Weg.
+
Vertreter der Stadt, der Investoren und des VV freuen sich über den neuen Weg.

Windrad-Baustraße

Langersehnte Verbindung zwischen Suderwich und Essel ist freigegeben

  • Ralf Wiethaup
    vonRalf Wiethaup
    schließen

Gute Nachrichten für die Suderwicher und Esseler: Die Windrad-Baustraße östlich von Essel ist jetzt als Fuß- und Radweg freigegeben.

  • Neuer Fuß- und Radweg zwischen Suderwich und Essel freigegeben
  • Verkehrsverein Suderwich-Essel forderte Verbindung schon seit 30 Jahren
  • Windrad-Pläne schlummern

Ohne das Betreiben der Windkraft-Investorengruppe würde es den neuen Fuß- und Radweg östlich von Essel nicht geben. Am Donnerstag ist er offiziell eingeweiht worden.

Der Verkehrsverein (VV) Suderwich-Essel wartet nach eigenen Angaben schon seit drei Jahrzehnten auf eine alternative Verbindung zwischen Suderwich und Essel. Weil der Bau eines Windrades knapp hinter der Stadtgrenze zu Oer-Erkenschwick ohnehin eine Transportzufahrt zur Straße Hochfeld geschaffen werden musste, war die Gelegenheit günstiger denn je. 

Investoren stellten Antrag beim Kreis Recklinghausen

Die Investoren spielten mit und stellten den notwendigen Antrag beim Kreis. Das Ergebnis ist ein drei Meter breiter Weg, der im Wesentlichen auf städtischem Grund verläuft.

Mit der Maßgabe, den Weg zu pflegen und dauerhaft zu betreiben, wurde er den Windkraft-Investoren übergeben. Letztere hatten auch die Anpflanzung von Bäumen entlang des Weges angedacht, doch das erlaubte der Kreis nicht, weil dadurch angeblich der Flug der Kiebitze gestört werde. 

Pläne der Investoren schlummern in der Schublade

Der VV hat nun seine gewünschte Verbindung zwischen Suderwich und Essel. Und vielleicht wird der Weg ja irgendwann sogar wieder als Baustraße gebraucht: Die Pläne der Investoren, anstelle des kleinen Windrades von Martin Hilbring eine große Anlage zu bauen, sind immer noch in der Schublade.

An der Breiten Straße ist ein größeres Bauprojekt geplant. Die Immobilie an der Ecke zum August-Strunk-Weg soll zugunsten eines modernen Neubaus abgerissen werden.

Schon des Öfteren ist der rote Poller am Ostcharweg Zielscheibe gewaltsamer Attacken geworden. Jetzt ist er ganz verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB: Kündigung von Dauerkarten droht - wer jetzt die Chance auf das Stadion-Abo hat
BVB: Kündigung von Dauerkarten droht - wer jetzt die Chance auf das Stadion-Abo hat
Curvy Model? Fan gibt Judith Rakers Karriere-Tipp auf Instagram
Curvy Model? Fan gibt Judith Rakers Karriere-Tipp auf Instagram
Corona-Verdacht bei Siebenjährigem aus Recklinghausen - auf einen Test wartet er tagelang
Corona-Verdacht bei Siebenjährigem aus Recklinghausen - auf einen Test wartet er tagelang
Coronavirus bei Tönnies: Tochterunternehmen Tillman's öffnet - unter Bedingungen
Coronavirus bei Tönnies: Tochterunternehmen Tillman's öffnet - unter Bedingungen
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter

Kommentare