+
In der Rathausshow geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Vorabpremiere.

Alle Infos zum Lichtspektakel

RE leuchtet: Weltrekord im Lese-Marathon geschafft

Alle Autoren
    schließen
  • Tobias Ertmer
    Tobias Ertmer
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
  • Katharina Weber
    Katharina Weber

"Recklinghausen leuchtet" ist erfolgreich gewesen. Diesmal ging es ins Land der Märchen und Sagen. Alle Infos zum Lichtspektakel in der Altstadt und zum geglückten Weltrekord im Dauervorlesen.

Update, 03. November, 21.40 Uhr mit Bildergalerie

Wir haben die aktuellen Fotos von "Recklinghausen leuchtet".

Finales Höhenfeuerwerk beendet RE-Leuchtet 2019

Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit
Den Abschluss von "Recklinghausen Leuchtet" bildete das große Feuerwerk vor dem Rathaus.
Tausende erleben ein fulminantes Finale von RE-Leuchtet © Jörg Gutzeit

Update, 03. November, 19.50 Uhr:

Es ist geschafft - DerWeltrekord ist geknackt. Die Freude ist riesig: Recklinghausen hält den neuen Weltrekord im Dauervorlesen. Die Aktion ist beendet. Ob es kurz vorher noch einmal eng wurde, lesen Sie hier.


Update, 03. November, 10.00 Uhr:

Der Weltrekord im Dauervorlesen, den die Stadt Recklinghausen erreichen will, scheint zum Greifen nah. „Es läuft rund. Das bekommen wir hin“, versicherte unserer Zeitung jetzt Marius Ebel. Der Mitorganisator des Vorlese-Marathons ist zuversichtlich. Mehr als absolut zuversichtlich. Er ist sich sogar fast sicher, dass Recklinghausen morgen um 18 Uhr nach 458 Stunden den Sprung ins Guinness-Buch schafft. Als letzter steigt am Sonntagnachmittag übrigens Kreisdechant Jürgen Quante auf das Podium in der Stadtbibliothek.


Update, 26. Oktober, 23.30 Uhr:

Schauspielern Birte Glang und DJ Moguai haben am Samstagabend ab 22 Uhr jeweils eine knappe halbe Stunde lang in der Stadtbibliothek Recklinghausen "Die schönsten Bergbausagen aus dem Ruhrgebiet" vorgelesen und damit den Vorlese-Rekordversuch im Rahmen von "Recklinghausen leuchtet" unterstützt.

Schauspielerin Birte Glang liest in der Stadtbibliothek Märchen und Sagen aus dem Ruhrgebiet vor.

"Für uns war von Anfang an klar, dass wir etwas mit Bezug zum Ruhrgebiet und der Region vorlesen wollen", sagt Glang. Da sie zwischen den Dreharbeiten für die RTL-Serie "Alles was zählt" keine Zeit hatte, um nach geeigneten Büchern und Geschichten zu schauen, hat ihre Mutter - die Grundschullehrerin ist - diese Aufgabe übernommen und den Beiden die Geschichten herausgesucht. Am Abend vorher erst haben sie diese dann zum ersten Mal gelesen.

"Ich dachte ursprünglich, dass wir nur etwa 10 Minuten vorlesen sollen und keine halbe Stunde", verrät DJ Moguai, "doch da hatte ich schon zugesagt." Er legt am kommenden Samstagabend ab 19 Uhr wieder am Rathausplatz auf.

DJ Moguai hat den Vorlese-Rekordversuch unterstützt.

Update, 25. Oktober: Beinahe wäre der Weltrekordversuch, der derzeit in der Stadtbibliothek läuft, tatsächlich gescheitert. Als in der dritten Nacht nach dem Start am 15. Oktober plötzlich drei angemeldete Vorleser nicht auftauchten, war die Not groß.

„Auf so einen Total-Ausfall waren wir dann doch nicht vorbereitet“, berichtet Ebel und lacht gequält. Die drei hatten sich bei der Anmeldung um 24 Stunden vertan und erschienen eine Nacht später.

Bei solchen Fällen muss der Veranstalter improvisieren. „Dann liest der Vorgänger eben länger, und der Nachfolger fängt früher an“, sagt Ebel. Oder ein bis dahin ahnungsloser Zuhörer wird überredet, auf der kleinen Bühne Platz zu nehmen.

Wenn das alles nicht hilft, wird die Notfallliste gezückt. Dort stehen rund 40 Männer und Frauen drauf, die jederzeit sowohl zum Vorlesen als auch für die zweiköpfige Jury einspringen würden.

Update, 18. Oktober, 21.45 Uhr:

Einen Traumstart erlebten die rund 4000 Besucher am Rathaus am Freitagabend (18.10.): Pünktlich zum Lichtspektakel in Recklinghausen hatte sich auch das Unwetter verzogen. Sehr zur Freude der Veranstalter, die eine perfekte Show präsentierten. 

Hier geht es zu unserem Bericht von der Eröffnung.

Recklinghausen leuchtet 2019: Die komplette Rathausshow in 4K | cityInfo.TV

Recklinghausen leuchtet 2019: Die komplette Rathausshow in 4K | cityInfo.TV

Update, 18, Oktober, 18 Uhr:

Gute Nachrichten für alle Besucher von "RE leuchtet": Das Unwetter ist vorbei, die Warnungen der Meteorologen sind aufgehoben und am Abend soll es überwiegend trocken sein. Unser Tipp: Einen Schirm einpacken - man weiß ja nie...

Wie wir bisher berichteten:

Die 2019er Auflage von "Recklinghausen leuchtet" wird einfach sagenhaft! Die 14. Auflage des Lichtspektakels in der Altstadt dreht sich rund um das Motto "Märchen und Sagen". Am Donnerstagabend (17.10.) gab es bereits eine Probe der spektakulären Rathausshow, die sich um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand im Jahr 1257 dreht.

Recklinghausen leuchtet wieder: Fotos von der Rathausshow

In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kal thoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019.
In der Rathausshow von "Recklinghausen leuchtet" geht es um den Wiederaufbau der Kirche St. Peter nach dem Brand des Jahres 1257. Hier ein Foto von der Generalprobe am Donnerstag, 17. Oktober 2019. © Andreas Kalthoff
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV
 © cityInfo.TV

Weltrekordversuch bei "RE leuchtet" ab Dienstag, 17 Uhr

Die Veranstalter streben außerdem einen Weltrekord an. Dabei geht es um die Bestmarke im Dauer-Vorlesen! 458 Stunden müssen es in Recklinghausen werden. Das Spektakel können Sie hier im Live-Stream verfolgen.

Es werden rund 1000 Freiwillige benötigt. Mitmachen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Die Leseeinheit dauert jeweils 30 Minuten. Und gelesen werden kann ein Märchen oder eine Sage - wie die eigene Vorliebe ist. Wer möchte, bringt sein eigenes Buch mit oder leiht eines der Bücher in der Bibliothek. Mehrmals darf man aber nicht teilnehmen, dann wäre der Versuch gescheitert. Wer nicht vorlesen möchte, der kann auch als Zuhörer vorbeischauen. 

Hier geht es zur Anmeldung

Update, 18. Oktober:

Rekordverdächtig ist bereits eine Leistung im Rahmen des Vorlese-Rekordversuches: Denn Stefan Möller hat zu später Stunde zweieinhalb Stunden lang Märchen vorgelesen – von 2.30 Uhr bis 5 Uhr in der Nacht zu Donnerstag.

Update, 14. Oktober:

Die Zuversicht, dass Recklinghausen die Herausforderung nicht nur annimmt, sondern auch meistert, ist gestiegen. Bis einschließlich Sonntag, 20. Oktober, sind bereits alle Termine vergeben, erst danach dünnt das Feld wieder aus. Bürgermeister Christoph Tesche wird an diesem Dienstag, 15. Oktober, um 17 Uhr in der Stadtbibliothek der erste Vorleser sein. Für künstlerischen Lokalkolorit sorgt am Einstiegsdienstag auch Ulle Bowski. Dieser ist um 21 Uhr an der Reihe, und eigentlich wollte er aus einem seiner eigenen Werke lesen. Doch das durchkreuzten die Regeln: „Das Buch muss eine ISBN-Nummer haben.“

Update, 11. Oktober:

Mehr als 600 freiwillige Vorleser haben sich bereits gemeldet, um den Weltrekord zu knacken. Auch zwei Stars aus Recklinghausen haben ihre Teilnahme fest zugesagt: Die Schauspielerin Birte Glang (Alles was zählt) und ihr Mann André Tegeler alias DJ Moguai.

Wird es wieder einen Foto-Wettbewerb zu "RE leuchtet" geben?

Auch in diesem Jahr können uns Besucher im Rahmen eines Fotowettbewerbs wieder Ihre Bilder von der Veranstaltung zusenden. Nach dem Teilnahmeschluss werden die schönsten Motive mit Preisen ausgezeichnet.
Genaue Details zum Beginn des Wettbewerbs und den Teilnahmebedingungen finden Sie in diesem Artikel.

"Recklinghausen leuchtet": Wie lautet das Motto?

"Märchen und Sagen" stehen 2019 im Mittelpunkt bei "Recklinghausen leuchtet". Die 14. Auflage setzt somit ganz auf die Anziehungskraft und Faszination so berühmter Fantasie-Figuren wie Rotkäppchen, Schneewittchen oder Rübezahl.

Organisator Lars Tottmann von der Arena GmbH verspricht aber einen lokalen Bezug: "Wir werden nicht einfach Hänsel und Gretel in die Mollbeck verlegen."

Wie viele Gebäude werden märchenhaft beleuchtet sein?

In diesem Jahr wird die Rekordmarke von 80 aus dem Vorjahr mit insgesamt 101 beleuchteten Orten und Gebäuden schon wieder gebrochen. Aber Quantität sei nicht alles, meint Lars Tottmann. Bürgermeister Christoph Tesche sieht das ähnlich: „Eine behutsame Entwicklung ist uns wichtig. Es geht nicht nur um höher, schneller, weiter oder eine Effekthascherei für ein bis zwei Jahre.“

Recklinghausen leuchtet 2019: „Sagenhaftes Recklinghausen“ | cityInfo.TV

Recklinghausen leuchtet 2019: „Sagenhaftes Recklinghausen“ | cityInfo.TV

Gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag im Rahmen von "RE leuchtet"?

Ja, und zwar am Abschlusstag, dem 3. November. Zum Finale des Lichtspektakels sind die Geschäfte in der Altstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Übersicht aller verkaufsoffenen Sonntage im Vest Recklinghausen finden Sie in diesem Artikel.

Noch mehr Infos in der Beilage "Die gute Stube"

In der neuen Ausgabe des Magazins „Die gute Stube“ gibt es weitere Infos, Events und Routen zum farbenprächtigen Spektakel "Recklinghausen leuchtet". Unter anderem auch im Heft: Ein Blick auf die Gilde der Stadtführer.

Wo kann ich bei "Recklinghausen leuchtet" parken?

Die Anfahrt in die Kreisstadt ist leicht: Recklinghausen ist über die Autobahnen aus allen Himmelsrichtungen aus erreichbar. 

  • Aus dem Norden kommend, nehmen Autofahrer die A43 in Richtung Wuppertal/Bochum bis zur Abfahrt Recklinghausen/Herten, Richtung Zentrum. 
  • Von Süden aus geht es auf der A43 in Gegenrichtung Münster ebenfalls bis zur Abfahrt Recklinghausen/Herten, Richtung Zentrum.
  • Von Osten aus fährt man über die A2 in Richtung Oberhausen bis zur Abfahrt Recklinghausen Ost, Richtung Zentrum.
  • Von Westen aus führt der Weg zunächst über die A2 in Richtung Hannover bis zum Autobahnkreuz Recklinghausen, dann über die A43 bis zur Abfahrt Recklinghausen/Herten, Richtung Zentrum.

In der Innenstadt von Recklinghausen gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten. Die Anzahl freier Stellplätze der Parkplätze und Parkhäuser P 1 bis P 8 werden über ein Parkleitsystem ausgewiesen. 

Auf den Parkplätzen P10, P11 und P12 kann man für die Dauer von "Recklinghausen leuchtet" vom 18. Oktober bis 3. November 2019 ab 16 Uhr frei Parken.

Hier eine Karte mit den wichtigsten Parkplätzen in der Recklinghäuser Innenstadt:

Tritt Moguai wieder in Recklinghausen auf?

Ja, der Stammgast bei "Recklinghausen leuchtet" wird auch in diesem Jahr auf dem Rathausplatz mit fetten Beats einheizen. Das Konzert von André Tegeler alias Moguai findet - wie schon im letzten Jahr - wieder an einem Samstag (diesmal der 2. November) statt. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr, das Ende voraussichtlich um 23 Uhr. 

Seit 2011 legt der 46-jährige Recklinghäuser bei seinem Heimspiel auf, im vergangenen Jahr waren rund 10.000 Menschen bei seinem Auftritt dabei - das ist bisheriger Rekord.

Die wichtigsten Termine der 14. Auflage von "RE leuchtet"

  • Freitag, 18.10.2019:
    19:00 Uhr – Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Christoph Tesche, Rathausplatz
  • Dienstag, 22.10.2019: 
    18:00 Uhr – Gottesdienst im Kerzenschein, Gastkirche
  • Mittwoch, 30.10.2019:
    18:00 Uhr – Klassische Sagen der Antike mit Michael Rembiak, Petrinum
    19:00 Uhr – Tanzshow mit der Tanzschule Thiel
  • Samstag, 02.11.2019:
    19:00 - 23:00 Uhr – MOGUAI, Rathausplatz (keine Rathaus-Shows)
  • Sonntag, 03.11.2019:
    Ab 13:00 Uhr - Verkausfoffener Sonntag mit märchenhaften Schaufenstern und Mitmach-Aktionen
  • Sonntag, 03.11.2019:
    20:30 Uhr - Abschlussfeuerwerk, Rathausplatz

Wann finden die Rathausshows statt?

Die Rathausshows mit spektakulären Projektionen zum Thema "Märchen und Sagen" auf der Rathausfassade sowie mitreißenden Klängen finden freitags und samstags von 19 bis 21 Uhr zu jeder vollen Stunde statt sowie sonntags um 19 und 20 Uhr. 

Gibt es bei "Recklinghausen leuchtet" wieder Stadtführungen?

Ja, die Stadtführungen finden auch 2019 täglich statt. Startpunkt ist das innogy-Zelt auf dem Rathausplatz. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr und 19.30 Uhr (außer am 2. November). An den Wochenenden gibt es jeweils noch eine weitere Führung um 20.30 Uhr. Die Stadtführungen sind kostenlos, eine Anmeldung im innogy-Zelt täglich ab 17 Uhr ist jedoch erforderlich.

Wo finde ich Fotos von "Recklinghausen leuchtet"?

Wir haben an dieser Stelle eine Bildergalerie mit tollen Motiven des Eröffnungstages 2018 zusammengestellt.

Rückblick: Impressionen von "Recklinghausen leuchtet" 2018

Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jö rg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018.
Auch im 13. Jahr erstrahlten die Gebäude bei "RE leuchtet" in allen Farben. Das Thema war "Abschied vom Bergbau". Hier Bilder der Eröffnung vom 19. Oktober 2018. © Jörg Gutzeit

Rückblick: Die Rathausshow 2018 in voller Länge

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 

Kommentare