Karstadt-Gebäude aus der Luft
+
So sieht die Karstadt-Großbaustelle am Altstadtmarkt aus der Luft aus.

Karstadt-Baustelle

Nach bösen Überraschungen: So sieht der konkrete Zeitplan des Marktquartiers aus

  • vonJoachim Schmidt
    schließen

Die Fertigstellung des Marktquartiers verzögert sich erheblich. Schuld daran hat nicht nur die Pandemie, sondern vor allem böse Überraschungen im Inneren des Gebäudes.

Update, 29. Januar: Gerd Rainer Scholze, Gründer und Chef der AIP-Unternehmensgruppe aus Düsseldorf, hält die Fäden auf Recklinghausens größter und teuerster Baustelle in der Hand. Er ist es, der sich deswegen manchmal die Haare rauft. Denn die Ex-Karstadt-Immobilie steckte voller unerfreulicher Überraschungen, wie Scholze nun bekannte.

So habe er zum Beispiel „gelernt, dass die Bauleute schon 1928 gepfuscht haben“. Aus dem Jahr stammt der älteste Karstadt-Gebäudeteil, und einige tragende Wände, die laut der alten Baupläne 20 Zentimeter stark sein müssten, waren nur halb so dick. Und unter der Bodenplatte wurden Hohlräume entdeckt. „Da haben wir viel Beton reingekippt“, sagt Scholze. Zudem sei das Haus durch den Bergbau unter der Stadt 70 Zentimeter abgesackt. Er habe sich im Nachhinein gewundert, „warum das Gebäude nicht längst zusammengebrochen“ sei.

Scholze: Lieber erhalten, statt abreißen

Auch sei eine Decke nach den ersten Abbrucharbeiten nicht mehr tragfähig gewesen. Kurzum: Abriss und Neubau wären einfacher gewesen. Trotz der Schwierigkeiten würde Scholze immer wieder lieber erhalten und sanieren als abreißen und neu bauen, wie er sagt. Es sei zwar immer einfacher, neu zu bauen, aber allein wegen der Umweltbilanz des Bauens mit Beton gelte es, das Abreißen möglichst zu vermeiden.

Aufgrund der unangenehmen Überraschungen werden die Umbauarbeiten um einiges teurer. Die in einem großen Joint-Venture zusammengeschlossenen Investoren haben laut Scholze „das Eigenkapital aus eigener Tasche von 20 auf 30 Prozent um einen nennenswerten Millionenbetrag erhöht“. Scholze: „Für noch größere Baukostensteigerungen ist bei der Elbphilharmonie und beim Berliner Flughafen der Steuerzahler aufgekommen. Hier sind es die Investoren.“

Der Zeitplan: Was wird wann fertig?

Wenn die laufenden Mieter-Verhandlungen abgeschlossen sind, seien 80 bis 90 Prozent der Flächen im Markt-Quartier nach AIP-Angaben fest vergeben. Die Kindertagesstätte mit Freiluft-Spielplatz im Dachgeschoss wird laut AIP im Frühjahr 2022 der Stadt RE bezugsfertig übergeben. Die künftige Apotheke an der Schaumburgstraße bekommt ihre Räume im Dezember 2021 zur Verfügung gestellt. Eröffnung: voraussichtlich Anfang 2022. Die Seniorenwohnungen des Trägers „Bonifatius“ samt Kurzzeit- und Tagespflege werden Anfang 2022 bezugsfertig übergeben. Im Herbst 2021 bekommt das Hotel seine Räume, die dann noch eingerichtet werden müssen. Eröffnungstermin: unklar. Die Übergabe an Aldi ist für August 2021 geplant. Den Innenausbau der Filiale übernimmt dann Aldi. Eröffnungstermin: im Herbst. Die Übergabe ans „Extrablatt“ ist ebenfalls für August 2021 geplant. Den Innenausbau übernimmt auch hier der Mieter. Eröffnungstermin: ebenfalls im Herbst.

Erstmeldung, 27. Januar: Geplant war es, das neue Markt-Quartier mit Hotel, Kita und Gastronomie bereits „im Frühjahr 2021“, wie die AIP-Unternehmensgruppe stets betont hatte, fertiggestellt zu haben. Wer die Arbeiten in der Innenstadt aber beobachtet, sieht spätestens seit der überraschenden Baustellenpause über den Jahreswechsel, dass das unmöglich klappen kann.

Nach bisher unbestätigten Berichten soll vor allem das Fehlen Dutzender Bauarbeiter aus Südosteuropa erhebliche Verzögerungen verursachen. Hintergrund: Wegen der Corona-Pandemie konnten und können große Kontingente dieser Arbeitskräfte zurzeit nicht ohne Weiteres nach Deutschland einreisen. Dies sorgt auf vielen Baustellen im Land für Probleme – so auch im Herzen der Altstadt.

Großbaustelle in Recklinghausen bis Spätsommer

Dem Vernehmen nach werden die ersten Gebäudeteile des Markt-Quartiers nach Kernsanierung und Neuaufbau erst im Spätsommer fertig, die letzten Gebäudeteile wohl erst zur Jahreswende 2021/2022. Ebenfalls kein Geheimnis ist es, dass diversen künftigen Mietern des Markt-Quartiers die Verzögerung nicht ungelegen kommt: Eine Hoteleröffnung etwa macht mitten im Lockdown wenig Sinn. Umdenken muss auch die Stadt, mit einer großen Kindertagesstätte künftiger Mieter im Markt-Quartier.

Höhenretter seilen sich am Karstadt-Kran und im Schacht ab - Eindrücke in Bildern

Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch.
Höhenretter der Feuerwehr führten am Dienstag (29.1.) mehrere Übungen am ehemaligen Karstadt-Gebäude durch. © Oliver Kleine

Bundesweit hatte der Umbau des ehemaligen Karstadt-Gebäudes in Recklinghausen zuletzt für großes Medien-Interesse gesorgt. So wurde erst kürzlich in Veröffentlichungen überregionaler Zeitungen und in der Tagesschau die Umwandlung des Recklinghäuser Karstadt-Gebäudes als zukunftsweisendes Beispiel für die Umnutzung großer Warenhäuser und zur Belebung der Innenstädte vorgestellt, nach dem Motto „Von Recklinghausen lernen...“.

Näheres zu den Zeitplänen wird AIP am Donnerstag, 28. Januar, bekannt geben.

Mit der Fertigstellung des künftigen Marktquartiers wird die Fußgängerzone in der Altstadt wird künftig etwas größer werden. Direkt neben der Großbaustelle am Altstadtmarkt eröffnet künftig eine neue italienische Eisdiele.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Fahrer kassieren Knöllchen nach Termin am Impfzentrum
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Kangal aus Tierheim Recklinghausen gestohlen: Wo ist Jonny?
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne  könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Baustelle auf der A43 zwischen Recklinghausen und Herne könnte am Wochenende für das nächste Chaos sorgen
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Nach Überfall auf Rewe-Markt: Polizei gibt weitere Infos und Täterbeschreibung bekannt
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen
Ralf Moeller spricht in einem Interview über Geld und seine Heimat Recklinghausen

Kommentare