+
Katja Wehrland macht es richtig: Sie trägt einen Mundschutz in der Innenstadt, um andere Bürger zu schützen.

Schutz vor einer Ansteckung

Maskenpflicht in Recklinghausen: Ordnungsamt äußert sich zu Bußgeldern bei Verstößen

  • schließen

Die Kunden sind in Sachen Maskenpflicht sehr diszipliniert, sagen die Einzelhändler. Nur wenige hätte ihren Mundschutz am Montag vergessen.

  • Seit Montag müssen Bürger im ÖPNV und im Einzelhandel einen Mundschutz tragen
  • Händler empfinden Kunden als diszipliniert
  • Einige Kunden legen Einweg-Modelle aus

Update, 28. April: Obwohl bereits seit vergangener Woche feststand, dass die Maskenpflicht auch NRW betreffen wird, hat das Ordnungsamt der Stadt Recklinghausen noch keine Linie gefunden, wie Verstöße geahndet werden sollen.

Anders als andere Bundesländer hat NRW auf eine einheitliche landesweite Regelung verzichtet und überlässt den Ordnungsämtern die Entscheidung. Nach Angaben von Stadtsprecher Herrmann Böckmann werde sich Recklinghausen mit den anderen neun Ordnungsämtern im Kreis abstimmen, um „zügig eine einheitliche Regelung hinzubekommen“. In Bayern werden bei Verstößen 150 Euro fällig.

Erstmeldung, 27. April: Die neue Maskenpflicht in Ladenlokalen, Arztpraxen und im öffentlichen Nahverkehr ist am Montag noch keinen ganzen Tag in Kraft - scheint aber sowohl von Kunden als auch von Einzelhändlern bereits ordentlich umgesetzt zu werden.

Gerade mal zwei Kundinnen haben ihre Maske beim Betreten des Salons "Hairfriends" an der Großen Geldstraße vergessen, sagt Inhaberin Petra Egeling. Doch auch da wird keine Ausnahme gemacht. Die Inhaberin hat für solche Fälle gebastelte Einweg-Modelle in einem Behälter liegen.

Kunden in Recklinghausen seien diszipliniert

Das ist ein besonders schönes Miteinander", erzählt Gerda-Marie Winkelmann von der gleichnamigen Buchhandlung in Recklinghausen. „Bis jetzt hatte jeder Kunde eine Maske auf. Alle sind sehr diszipliniert.“

Ebenso im Eine-Welt-Laden an der Steinstraße steht das Thema "Atemschutz" im Fokus. Dort gibt es selbstgenähte Modelle aus Stoff und auch kleine Versionen für Kinder. „Wir verkaufen derzeit fast ausschließlich Masken“, sagt Elisabeth Bischoff. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Gasthaus zugute.

Das Personal von Rewe Kramer am Oerweg trägt den Atemschutz bereits seit vergangener Woche. Wenn ein Kunde seine Maske vergessen hat, liegen Einweg-Modelle bereit. 

Rewe-Kunden sehen Maskenpflicht mit gemischten Gefühlen

„Die Maskenpflicht wird mit gemischten Gefühlen umgesetzt“, erzählt Ralf Kramer. „Viele Kunden sind sehr verständnisvoll, andere werden dünnhäutiger und wir bekommen auch Unmut mit“, sagt der Geschäftsführer. „Wir machen unseren Kunden sowie unserem Personal aber auch deutlich, dass die Maskenpflicht nicht unsere Entscheidung ist, sondern wir uns an die gesetzlichen Auflagen halten.“

Einen ausführlicheren Bericht gibt es am Dienstag in unserem E-Paper.

Diese Läden in der Innenstadt verkaufen günstige Alltagsmasken.

So verlief der erste Schultag in der Corona-Pandemie an den Schulen in Recklinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort
Große AfD-Veranstaltung am Sonntag in Waltrop - Demonstration angekündigt: Polizei ist vor Ort

Kommentare