+
Diese Kastanie an der Romberg-Grundschule muss gefällt werden.

Schädlinge und Bauprojekte

Die Empörung ist groß: So viele Bäume will die Stadt Recklinghausen im Februar noch fällen

  • schließen

Die Empörung über Baumfällungen in Recklinghausen ist derzeit groß. Für die nächsten Wochen kündigt die Stadt weitere Kahlschläge an.

  • Mehr als 120 Bäume sollen noch im Februar in Recklinghausen gefällt werden
  • Gründe für die Fällung sind unter anderem Schädlingsbefall, mangelnde Standsicherheit und aktuelle Bauvorhaben
  • Stadt-Mitarbeiter fühlen sich zu Unrecht kritisiert

Stadt-Sprecher Hermann Böckmann hat eine Erklärung für die derzeitige Entrüstung der Bürger über die Vielzahl der zu fällenden Bäume in Recklinghausen. Sie liege nicht nur an der Klimadiskussion, sondern daran, dass Bürger oft nicht überblicken könnten, wie viele Faktoren seitens der Stadtverwaltung zu berücksichtigen seien - allen voran die Verkehrssicherungspflicht. 

„Wir kämpfen um jeden Baum", beteuert der Stadt-Sprecher. Jeder Fällung gehe ein umfangreiches Verfahren voraus. „Uns ist bewusst, dass das in der Bevölkerung zu Kritik führen wird, doch gibt es für die Fällungen gute Gründe“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche.

92 Bäume in Recklinghausen sind nicht zu retten

Demnach müsse ein Großteil der Bäume, 92 an der Zahl, gefällt werden, weil sie etwa von Schädlingen befallen oder durch Sturmschäden und andere Ereignisse in ihrer Standsicherheit gefährdet seien.

Die Anzahl könnte sich hier noch erhöhen, weil die Bestandsaufnahme vor Sturmtief "Sabine" erfolgte. Weitere 31 Bäume müssen wegen aktueller Bauprojekte weichen, unter anderem wegen eines neuen Anbaus an der Grundschule im Reitwinkel.

Viele Kompromisse müssen bei der Straßenplanung vorgenommen werden, berichtet Axel Fritz vom Fachbereich Straßenplanung. Oft kämpfe er aber eher für Bäume als dagegen, während viele Bürger gerade die Pflanzungen vor der eigenen Haustür zu verhindern versuchten. Manchmal werde die Stadt auch für Fällungen verantwortlich gemacht, an denen sie nichts ändern könne, so Böckmann - wie etwa im Fall der geplanten Gastrasse.

Tausende Bäume werden in Recklinghausen für die A43 gefällt

„Und für die A43 werden Tausende Bäume gefällt.“ Durch die Aufforstungen soll die Gesamtzahl der Bäume in Recklinghausen aber wieder steigen. Im vergangenen Jahr gab es 395 Fällungen in Recklinghausen. Dem stehen 493 Neu- und Ersatzpflanzungen gegenüber. 

"Sabine" hat im Kreis Recklinghausen für viele Einsätze gesorgt. Doch auch nach dem Orkan muss weiter mit stürmischem Wetter gerechnet werden. Hier gibt es die Infos im Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Fußgänger bringen sich am Brandhaus in Gefahr - Wann kommt die Absperrung endlich weg?
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
Sancho vor BVB-Abgang? Spitzenteam soll Kontakt aufgenommen haben - astronomische Ablöse steht im Raum
10. AOK-Firmenlauf in Oer-Erkenschwick: Das müssen Starter jetzt wissen 
10. AOK-Firmenlauf in Oer-Erkenschwick: Das müssen Starter jetzt wissen 
Von der Disco auf die Festival-Bühnen
Von der Disco auf die Festival-Bühnen
Bewaffneter Überfall auf Spielhalle: Zeugen verfolgen Täter - dann fällt ein Schuss
Bewaffneter Überfall auf Spielhalle: Zeugen verfolgen Täter - dann fällt ein Schuss

Kommentare