45-Jähriger festgenommen

Verurteilter Sexualstraftäter ist mutmaßlich rückfällig geworden

RECKLINGHAUSEN - Am Montag hat die Polizei einen mutmaßlich rückfällig gewordenen Sexualstraftäter in Dülmen festgenommen. Der aus Recklinghausen stammende 45-Jährige soll sich in einem Hotel an einer 28-jährigen Recklinghäuserin vergangen haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt.

Der 28-Jährige bat am Montagmittag einen Hotelangestellten, die Polizei zu rufen. Er sei von dem 45-Jährigen sexuell missbraucht worden. Der 45-Jährige befand sich noch immer in dem Hotelzimmer.

Als die Polizei vor Ort eintraf, versuchte er zu flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch auf einem Flachdach stoppen und festnehmen. Wie die Polizei mitteilt, steht der 45-Jährige zudem in Verdacht, in der Nacht zu Montag eine Raststätte an der A43 in Haltern überfallen zu haben. Danach soll er mit dem 28-Jährigen in das Dülmener Hotel eingecheckt haben.

Der mutmaßliche Wiederholungstäter saß bereits wegen Sexualdelikten ein und ist erst seit März wieder auf freiem Fuß. Seitdem wurde er im KURS-Programm (Konzept zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern) des landes NRW betreut. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Feuerwehr befreit eingeklemmten Marler aus seinem Wagen
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 

Kommentare