+
Das Willy-Brandt-Haus am Herzogswall.

Agendapreis

Einsendeschluss wurde verlängert

Wer bekommt den Agendapreis 2019? Noch liegen nicht viele Vorschläge für mögliche Preisträger, die für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet werden sollen, vor. Der Einsendeschluss wurde von Ende Oktober auf Ende November verlängert.

Formulare für Vorschläge können im Agendabüro im Stadthaus C (Raum 210) und in der RZ-Redaktion, Breite Straße 4, abgeholt werden.

Mehr als 40 Preisträger gibt es mittlerweile. Nun sucht das Agenda-Team ihre Nachfolger. Am 1. Februar 2019 werden im feierlichen Rahmen in der VHS die Preise vergeben, maximal drei Einzelpersonen, Vereine oder Initiativen werden ausgezeichnet. Die Verantwortlichen um Peter Möller hoffen auf zahlreiche Vorschläge, damit die Jury auch eine Auswahl treffen kann.Wünschenswert seien Vorschläge, die möglichst mehrere Kriterien der ökologischen, ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit vereinen. Als Orientierung könnten die Fachforen der Lokalen Agenda 21 dienen: Dies sind Konsum, Nachhaltige Stadtentwicklung und Runder Frauentisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare