+
So sieht der Entwurf der AIP Unternehmensgruppe für das Karstadt-Gebäude am Recklinghäuser Altstadtmarkt aus

Altes Karstadt-Haus

Investor stellt Umbaupläne vor

  • schließen
  • Hermann Böckmann
    schließen

RECKLINGHAUSEN - Der Bauantrag ist eingereicht, die AIP Unternehmensgruppe aus Düsseldorf will dem alten Karstadt-Haus am Altstadtmarkt neues Leben einhauchen: Das einstige Warenhaus mit seinen rund 30.000 Quadratmetern Fläche wird in den nächsten Jahren komplett umgebaut - und es soll künftig völlig anders genutzt werden.

Neben einem Hotel mit 120 bis 130 Zimmern, betreutem Wohnen, Gastronomie, Einzelhandel und Büros ist auch eine Kindertagesstätte geplant. Die Fertigstellung wird für Ende 2020, Anfang 2021 angepeilt. Über die Höhe der Investition schweigt sich AIP-Chef Gerd Rainer Scholze aus. Auch Namen der Mieter will er noch nicht nennen: „Etliche Gespräche stehen aber dicht vor dem Abschluss.“

Treppenturm und Brücke verschwinden

Die Sandsteinfassade des Hauptgebäudes soll in ihrem Charakter erhalten bleiben. Der Anbau an der Breiten Straße und das frühere Bettenhaus an der Schaumburgstraße werden eine neue Außenhülle erhalten. Gerd Rainer Scholze lässt keinen Zweifel daran, was als Erstes geschehen wird. „Der Treppenturm an der Schaumburgstraße und die Brücke zwischen den Gebäuden über die Herrenstraße werden abgerissen.“ Ansonsten gilt: Der Rohbau soll so gut wie möglich genutzt werden, lediglich zur Herrenstraße hin wird ein Gebäudeteil abgerissen, um als Hotel im Drei- bis Vier-Sterne-Bereich mit gut 130 Zimmern neu zu entstehen.

Betreutes Wohnen in den oberen Etagen

Im Erdgeschoss, das sich künftig auch zum Lampengässchen hin öffnet, wird es Einzelhandel und Gastronomie geben. „Wir verhandeln auch mit einem Biomarkt, aber das ist noch nicht sicher“, erklärt Scholze. In den oberen Etagen wird betreutes Wohnen angeboten. Das Gebäude wird entkernt, ein offener und begrünter Innenhof steht den Bewohner als Ruhezone zur Verfügung. Und diese dürfen sich obendrein über eine Loggia freuen, weil die eigentliche Fassade ca. 1,50 Meter nach innen gezogen wird.

Kindertagesstätte im Anbau

Eine echte Überraschung wird es im Anbau zur Breiten Straße geben: Dort wird in den oberen beiden Etagen eine Kindertagesstätte (mit vier Gruppen) installiert – mit Auslauf auf dem (gesicherten) Dach. Die Stadt wird diese anmieten, welcher Träger dort letztlich verantwortlich sein wird, ist noch nicht entschieden. An der Herrenstraße wird es eine Zufahrt zur Tiefgarage geben (70 Plätze), obendrein wird von dieser Seite aus die Anlieferung geregelt. Zudem werden im Nebengebäude an der Schaumburgstraße, das lange das Karstadt-Bettenhaus war, über mehrere Etagen Büroräume angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Geöffneter Brief im Briefkasten: Erinnerungen an "Weihnachtspost-Skandal" werden wach
Geöffneter Brief im Briefkasten: Erinnerungen an "Weihnachtspost-Skandal" werden wach
Altes Schiffshebewerk wird für zwei Jahre zur Baustelle
Altes Schiffshebewerk wird für zwei Jahre zur Baustelle
Wohnmobil-Fahrer erschreckt sich und prallt gegen einen Baum
Wohnmobil-Fahrer erschreckt sich und prallt gegen einen Baum
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Ovelhey macht den "Riegel-Rudi" - SV Hochlar empfängt Regionalligist TuS Haltern
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten
Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet diese Dortmunder Traditionsmannschaft - wir verlosen 3x2 Karten

Kommentare