+
Nicht jedermanns Geschmack: Der Weihnachtsmarkt am Rathaus erinnert viele eher an einen Rummelplatz.

Altstadt

Quartierssprecher kritisiert Weihnachtsmarkt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Es gibt weiter Kritik am Weihnachtsmarkt in der Altstadt. So findet Mirko Simnovec, Sprecher des Markt-Quartiers, dass die Wahl der Standorte "vier eigenständige Profitcenter" schaffe, die schon vom eigentlichen Geschäftsleben abgrenzten.

Er wisse von unzufriedenen Geschäftsleuten und Wirten, dass die Umsätze deutlich hinter denen der Vorjahre zurückblieben. Für einen Rückgang der Frequenz sorgten auch die Container-Sperren auf der Breiten Straße: „Es ist mir schon klar, dass wir uns vor terroristischen Anschlägen schützen müssen. Aber die Breite Straße wirkt wie abgeriegelt“, beklagt Simnovec. Darunter leide auch die Löhrhofstraße. Diese Punkte werde er heute bei einem Treffen der Sprecher der vier Altstadt-Quartiere in Anwesenheit von Verantwortlichen aus dem Rathaus ansprechen. Sein Eindruck: Die Stadt habe die Breite Straße, die viele Jahrzehnte die Lebensader für den Handel gewesen ist, angesichts der zahlreichen Leerstände schon aufgegeben.

Simnovec glaubt, dass vier Standorte zwei zu viel seien. Der Rummel auf dem Rathausplatz mit dem Kettenkarussell wirkt aus seiner Sicht deplatziert, der Standort auf dem Löhrhofplatz sei „ein Trauerspiel“: ein Kinderkarussell, ein paar Bunden „und das war‘s“. Den Frust der Standbetreiber könne er nachvollziehen. Die Aussage vom Geschäftsführer der von der Stadt beauftragten Agentur Arena, Marius Ebel, ist in Simnovecs Augen entlarvend. Der hatte im Gespräch mit unserer Zeitung gesagt, das Konzept stecke noch in den Kinderschuhen. „Es sind wohl eher Nikolausschuhe!“ Auch das Argument, die Besucher des Weihnachtsmarkts würden sich an die verschiedenen Standorte gewöhnen, lässt Marketingexperte Simnovec nicht gelten: „Es kann doch nicht der Anspruch sein, dass vor allem die Auswärtigen sich erst erschließen müssen, wo sie herlaufen müssen.“ Durch eine engere Abstimmung mit den Geschäftsleuten hätten diese Fehler vermieden werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare