Amtsgericht

Zahnpasta-Dieb muss ins Gefängnis

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Weil er Zahnpasta im Wert von mehr als 200 Euro gestohlen hat, muss ein 42-Jähriger aus Recklinghausen jetzt für sieben Monate ins Gefängnis. Das Amtsgericht verwehrte dem drogensüchtigen Mann eine Bewährungsstrafe.

Die Tuben hatte der 42-Jährige damals im Rewe-Markt am Westring einfach in eine Plastiktüte gepackt. Sein Augenmerk galt dabei allerdings nur den teuren Marken. Die gestohlene Ware wollte er eigentlich an einem Kiosk verkaufen, um sich von dem Erlös anschließend Heroin und Kokain zu kaufen. Doch dazu ist es nicht mehr gekommen. Der Zahnpasta-Dieb wurde gleich am Ausgang des Marktes gestellt.

„Er war damals völlig perspektivlos“, sagte Verteidiger Jens Tuschhoff im Prozess. „Er hatte keine Wohnung und lebte praktisch nur noch aus einer Reisetasche.“ Dass es so nicht weitergehen kann, weiß der Angeklagte selbst. Seit seinem 18. Lebensjahr bestimmen die Drogen seinen Alltag. Mehrfach hat er deshalb auch schon im Gefängnis gesessen. Seine letzte Entlassung war nur drei Wochen vor dem Zahnpasta-Coup. Therapie-Versuche hat der Vater von zwei Kindern auch schon hinter sich. Nach der Haft hofft der 42-Jährige auf einen Platz in einer betreuten Wohngruppe. „Er will den Kampf gegen die Drogen, den er schon so oft verloren hat, auf jeden Fall weiterführen“, so Tuschhoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare