Baumfällung

Rotbuche droht auseinanderzubrechen

RECKLINGHAUSEN - Eine Rotbuche im Forst Mollbeck wird am Mittwoch, 13. Februar, gefällt. Grund dafür ist die Gefährdung der Verkehrssicherheit, die von dem rund 120 Jahre alten Baum ausgeht. Die zwei Triebe der Buche bilden eine Gabelung, die zunehmend weiter einreißt.

Damit wächst die Gefahr, dass beide Baumteile auseinanderbrechen. In den kommenden Wochen wird die Rotbuche mit neu gebildetem Frühjahrslaub den Wettereinflüssen eine noch größere Angriffsfläche bieten. Die Stand- und Bruchsicherheit ist dann nicht mehr gewährleistet. Eine Nachpflanzung ist im Rahmen der regelmäßigen Aufforstungsmaßnahmen im Forstbereich Mollbeck vorgesehen. Die Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit Wald und Holz NRW über ein forstliches Drittunternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare