+
In der Nacht zu Samstag ist ein 39-jähriger Autofahrer auf der Bergstraße von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Betonwand geprallt. Die Feuerwehr musste ihn und seine 16-jährige Beifahrerin aus dem Auto befreien.

Bergstraße

Unfallursache weiter unklar - Zustand der Verletzten stabil

RECKLINGHAUSEN - Nach dem schweren Unfall, der sich in der Nacht zu Samstag auf der Bergstraße ereignet hat, ist die Ursache weiter unklar. Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage erklärte, könne überhöhte Geschwindigkeit derzeit nicht ausgeschlossen werden. Näheres müssten aber die weiteren Ermittlungen zeigen.

Ein 39-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und nach ersten Erkenntnissen ungebremst gegen eine Betonwand geprallt. Dabei wurden er und seine Beifahrerin, eine 16-jährige Recklinghäuserin, schwer verletzt. "Beide haben inzwischen die Intensivstation verlassen, sodass die Kollegen sie möglicherweise bald zu den Unfallumständen befragen können", sagt Polizeisprecher Michael Franz.

Die Feuerwehr war gegen 1.50 Uhr ausgerückt, um die beiden Insassen aus dem schwer beschädigten Auto zu befreien. Dazu musste das Dach aufgeschnitten werden. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit liegt an der Unfallstelle bei 30 km/h. Die Höhe des Sachschadens beträgt nach Angaben der Polizei rund 7.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare