Betrug

Anrufer geben sich als Polizisten aus

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Masche ist nicht neu, aber perfide: Erneut haben sich Betrüger am Telefon gegenüber Bürgern als Polizisten ausgegeben. Die falschen Beamten wollten vor vermeintlich drohender Einbruchsgefahr warnen und die Wertsachen der Recklinghäuser "sichern".

Allein am Donnerstag gab es in Recklinghausen sechs dieser Fälle, die der "echten" Polizei bekannt sind. „Das Dunkelfeld ist möglicherweise viel größer“, sagt Pressesprecher Michael Franz. „Glücklicherweise gab es in jüngster Zeit nur wenig Fälle, in denen die Betrüger Erfolg hatten. Viele Menschen sind wohl schon durch die wiederholte Berichterstattung sensibilisiert.“

Frage nach Wertsachen

So auch eine 79-Jährige aus dem Westviertel. Bei ihr klingelte am späten Abend das Telefon. Der Anrufer gab sich als Polizist Schneider vom Einbruchsdezernat Dortmund aus. „Er hat mit unterdrückter Nummer angerufen und behauptet, dass bei einem Einbruch in der Nähe ein Zettel mit meinem Namen und meiner Adresse gefunden worden sei“, berichtet die 79-Jährige. Womöglich werde sie das nächste Opfer des bewaffneten Täters. Dann habe der Anrufer Fragen gestellt: Ob sie allein lebe, ob sie Wertsachen zu Hause habe und ob es richtig sei, dass sie einen fünfstelligen Betrag auf dem Sparbuch habe. Die Seniorin wurde stutzig, ein Anruf im Präsidium am Westerholter Weg brachte die Gewissheit: Da war offenkundig ein Betrüger am Werk.

Gespräch sofort beenden

Polizeisprecher Michael Franz betont, dass seine Kollegen nie am Telefon fragen würden, ob jemand Wertsachen zu Hause habe. „Und wir sind auch nicht dafür da, wertvolle Dinge sicherzustellen.“ In solchen Fällen sollten die Bürger das Gespräch sofort beenden und die 110 anrufen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare