Betrug

Falsche Telekom-Mitarbeiter unterwegs

RECKLINGHAUSEN - Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die gerade im Kreis unterwegs sind, und sich als Telekom-Mitarbeiter Zutritt zur Wohnung verschaffen wollen. Unlängst gab es bereits Fälle in Haltern, jetzt ist die gleiche Masche in Dorsten aufgetaucht. Recklinghausen ist da nicht allzu weit.

Folgendes ist gestern passiert: In Dorsten-Hervest waren zur Mittagszeit zwei Männer unterwegs, die eine Seniorin mit derselben Ausrede (sie seien Mitarbeiter der Telekom) überredeten, sie ins Haus zu lassen. Als einer der Männer alleine in eine andere Etage gehen wollte, fiel einem Angehörigen auf, dass etwas nicht stimmte. Die Männer flüchteten daraufhin

Kurz darauf waren Betrüger im Bereich Feldmark unterwegs und haben sich als Telekom-Mitarbeiter Zutritt zum Haus einer Seniorin verschafft. Während sie abgelenkt wurde, öffnete ein Täter den Tresor und räumte ihn aus. Der Seniorin wurde wertvoller Schmuck gestohlen.

Am frühen Abend versuchten zwei Männer, als Telekom-Mitarbeiter in eine Dorstener Wohnung zu kommen. Hier wurden sie abgewiesen.

Ganz besonders häufig haben es die Betrüger an der Haustür auf Senioren abgesehen, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Besucher ist es, in die Wohnung gebeten zu werden, denn dort sind in aller Regel weder Zeugen noch andere Personen zu erwarten, die die eigenen Pläne durchkreuzen könnten.

Einem Betrüger sind seine finsteren Absichten in den seltensten Fällen anzusehen. Die Täter treten in ganz unterschiedlichen Rollen auf: Mal geben sie sich als seriös gekleideter Geschäftsmann, mal werden sie als Handwerker in Arbeitskleidung, als Hilfsbedürftiger oder sogar als angebliche Amtsperson vorstellig. Um ans Ziel zu gelangen, überraschen die Täter immer wieder durch außerordentlichen Ideenreichtum. Der durch sie verursachte finanzielle Schaden ist oft nicht wieder auszugleichen. Warnen Sie Ihre Angehörigen, insbesondere Ihre älteren Verwandten, vor dieser Masche! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Erste Schulen gehen ans schnelle Netz - so läuft digitaler Unterricht ruckelfrei   
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter

Kommentare