+
Nichts geht mehr: Die Herner Straße ist seit Montag auf Höhe der Schlachthofbrücke gesperrt.

Bruchweg

Anwohner protestieren gegen Umleitung

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Sperrung der Unterführung an der Schlachthofbrücke an der Herner Straße hat Folgen: Anwohner des Bruchwegs, der als Umleitungsstrecke ausgewiesen ist, beklagen schon jetzt eine Zunahme des Verkehrs vor ihrer Haustür. Damit wollen sie sich nicht abfinden, sie wollen weitere Anwohner mobilisieren.

Die Initiatoren um Jochen Laux, Ursula Sickmann, Barbara Wessmann sowie Anika und Thomas Biel wollen sie ihrem Ärger bei der städtischen Bürgerinfo am Dienstag, 26. Februar, ab 19 Uhr im Paulushaus, An der Pauluskirche 15, Luft machen. Durch den umgeleiteten Verkehr komme es auf dem Bruchweg zu Staus und zusätzlichen Belastungen durch die Emissionen aus den Auspuffen der wartenden Autos. Der Verkehr sei zeitweise lahmgelegt.

Die Anwohner beklagen, dass es das Rathaus nicht für erforderlich gehalten habe, sie vorab über die Auswirkungen der Sperrung zu informieren. Dieses Vorgehen entspreche einer „unerträglichen Selbstherrlichkeit und Respektlosigkeit gegenüber Menschen, die hier am Bruchweg leben“. Die Anwohner fordern unter anderem: Die Verwaltung soll eine „alternative, differenzierte und akzeptable“ Verkehrsführung vorlegen. Unabhängig davon sollen ein Tempolimit von 30 km/h und ein temporäres Durchfahrtverbot für Schwerlaster eingerichtet werden. Außerdem sollen Anwohnerparkplätze geschaffen und der Bruchweg mit mobilen Bäumen begrünt werden. Auch die Zu- und Abfahrten der Viehtransporte zum Schlachthof sollen nur zwischen 22 und 6 Uhr möglich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler

Kommentare