+
SPD-Kreisvorsitzender Frank Schwabe.

Bundestag

Schwabe kann sich nicht teilen

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (SPD) hat seit Oktober vergangenen Jahres 13 der 40 namentlichen Abstimmungen in der aktuellen Legislaturperiode verpasst.

Grund sei nicht mangelndes Interesse, versicherte der 47-Jährige auf Anfrage unserer Zeitung. Grund für seine Abwesenheit seien parallel zu den Abstimmungen stattfindende Sitzungswochen im Europarat in Straßburg. Dort ist er seit Juni Vorsitzender der sozialistischen Fraktion (Sozialisten, Demokraten und Grüne) der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Zugleich ist Schwabe stellvertretender Vorsitzender der 36-köpfigen deutschen Abordnung. Bei zu erwartenden knappen Abstimmungen würde er Berlin immer den Vorzug geben, sagte er.

Viermal im Jahr tagt die Versammlung in Straßburg über fünf Tage. Dazu erhalten die Abgeordneten des Bundestages eine Dienstreiseerlaubnis des Bundestagspräsidenten.

An 36 Abstimmungen hat Gregor Gysi (Linke) nicht mitgewirkt. Dies berichtete das ARD-Magazin Kontraste gestern Abend. 28 hat der ehemalige SPD-Außenminister Sigmar Gabriel verpasst. Am häufigsten fehlen nach Recherchen der ARD Abgeordnete der AfD und der Linkspartei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage

Kommentare