+
Recklinghausen, Kirchplatz mit Museum Jerke und Ikonen Museum, Luftbild: J. Gutzeit

"Caspar-Wesener-Platz"

Familienverband gibt nicht auf

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Im November hatte das Verwaltungsgericht entschieden, dass der Kirchplatz in der Altstadt weiterhin Kirchplatz heißen darf und damit eine Klage des Familienverbandes Wesener zurückgewiesen. Doch dieser gibt nicht auf und will eine Umbenennung in "Caspar-Wesener-Platz" durchsetzen.

So kündigte Dr. Wolfgang Wesener als Sprecher des Familienverbandes jetzt an, dass er einen Antrag auf Zulassung der Berufung gestellt hat. Das Oberverwaltungsgericht müsste bei Zulassung überprüfen, ob die Rechtsauffassung des Verwaltungsgerichts zutreffend ist, wonach grundsätzlich niemand ein Recht auf Einhaltung bestimmter Verfahren und „ermessensfehlerfreie Betätigung“ bei Straßenbenennungen geltend machen kann. Der Familienverband beruft sich darauf, dass es ihm durch eine unterbliebene Information über die anstehende Platzbenennung unmöglich gewesen sei, rechtzeitig einen Antrag auf Benennung der neu entstandenen Fläche nach Caspar Wesener zu stellen.

Dieser war nach dem Dreißigjährigen Krieg nach Recklinghausen gekommen. Inzwischen steht sein Name auch auf der Vorschlagsliste der Stadt. Damit werde er bei der nächsten Neu- oder Umbenennung nun auch automatisch berücksichtigt, hatten Vertreter der Stadt im November vor Gericht erklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare