+
Seit Jahren aus dem Stadtbild verschwunden: Die Geissler-Plastik soll nach dem Willen der "Roten Runde" den Kreisverkehr an der Castroper Straße zieren.

Castroper Straße

"Rote Runde" will Kunst im Kreisverkehr

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die "Rote Runde", ein Zusammenschluss ehemaliger SPD-Ratsmitglieder, will den öffentlichen Raum durch Kunstwerke und Begrünung attraktiver gestalten. So gebe es etwa in Spanien und Frankreich reihenweise Kreisverkehre mit Kunst in der Mitte. Eine nachahmenswerte Idee, findet die "Rote Runde".

Norbert Geidies, ehemaliger kulturpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion und Mitglied der Runde, hatte angeregt, die Geissler-Skulptur im Kreisverkehr von Castroper Straße und Maybachstraße aufzustellen. Dieser Standort sei schon deshalb richtig und wichtig, weil ein Kunstwerk in einem Kreisverkehr an einer Haupteinfahrtstraße nach Recklinghausen einladend wirke und ein herzliches Willkommen signalisiere. Adam: „Das Kunstwerk, eingebettet in eine niedrige Bepflanzung, wertet den Standort auf und lässt ehemalige bedeutende Kunstwerke unserer Stadt nicht auf Hinterhöfen verrotten.“ Geidies: „Ebenso wie das Kunstwerk an der Hertener Straße könnte die Geisler-Plastik im Kreisverkehr von Castroper- und Maybachstraße ein Hingucker sein.“

Von den 70ern bis in die 90er-Jahre zierte die Aluminiumplastik des Künstlers Paul Julius Geissler das Wasserspiel am Altstadtmarkt. Im Zuge der Umgestaltung des Platzes verschwand die Arbeit, tauchte später vor der Kunsthalle wieder auf. Als das Museum umgebaut wurde, wurde die Plastik auf dem Hof des Instituts für Stadtgeschichte an der Hohenzollernstraße eingelagert. Nach Auskunft von Museumschef Dr. Hans-Jürgen Schwalm ist ein Gelände in Hochlarmark als neuer Standort angedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Erneut elf Einbrüche: Kleingärtner in Herten kommen nicht zur Ruhe
Erneut elf Einbrüche: Kleingärtner in Herten kommen nicht zur Ruhe

Kommentare